Motorsport Rallye
Motorrad-Star Rossi erneut auf der Rallye-Piste

Nach seinem Auftritt im DTM-Mercedes geht Motorrad-Superstar Valentino Rossi erneut fremd. Am Wochenende startet der Italiener in einem privat eingesetzten Subaru Impreza bei der Neuseeland-Rallye.

Motorrad-Superstar Valentino Rossi hat nach dem Flirt mit Ferrari und der Stippvisite im DTM-Mercedes erneut eine Überraschung auf Lager. Der Italiener startet am Wochenende in einem privat eingesetzten Subaru Impreza mit seiner gewohnten Nummer 46 bei der Neuseeland-Rallye, dem vorletzten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft.

"Ich will verstehen, wie das Auto funktioniert, mein Potenzial im Rallye-Bereich testen und das Ziel erreichen", sagt Rossi vor seinem neuesten Abenteuer. 2002 bei der RAC-Rallye in Großbritannien hatte er sich schon einmal auf ungewohntem Terrain versucht, war aber am ersten Tag nach einem Unfall ausgeschieden.

Entscheidung gegen die Formel 1

Deutlich besser angestellt hatte sich der 27-Jährige im Formel-1-Boliden und im DTM-Auto. Nachdem er über Monate immer wieder einen Ferrari testen durfte, sich dann aber doch gegen die Formel 1 entschieden hatte, stieg Rossi in der vorigen Woche in Hockenheim in den DTM-Mercedes von Mika Häkkinen.

Einen Wechsel in die Deutsche Tourenwagen Masters peilt der "Doktor" aber trotz guter Rundenzeiten in näherer Zukunft nicht an. "Motorrad fahren war schon immer mein Leben und meine ganz große Leidenschaft, es wird die Nummer eins für mich bleiben. Aber nach meiner Karriere auf dem Motorrad könnte eine Laufbahn im Auto auf mich warten", sagte der Italiener in Hockenheim.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%