Motorsport Rallye
Peterhansel setzt sich in Tunesien weiter ab

Stephane Peterhansel hat die Führung bei der Rallye Tunesien weiter ausgebaut. Der französische Mitsubishi-Pilot setze sich auf der sechsten Etappe mit 2:11 Minuten Vorsprung vor Giniel de Villiers im VW durch.

Durch einen Sieg auf der sechsten Etappe hat der zweimalige Dakar-Sieger Stephane Peterhansel seine Führung bei der Rallye Tunesien weiter ausgebaut. Der französische Mitsubishi-Pilot lag am Ende der 276 Kilometer langen Schleife um Ksar Ghilane 2:11 Minuten vor dem Südafrikaner Giniel de Villiers im Volkswagen Race Touareg zwei und Buggy-Pilot Jean-Louis Schlesser (Frankreich).

Villiers, der zusammen mit seinem deutschen Co-Piloten Dirk von Zitzewitz auch im Gesamtklassement auf Rang zwei liegt, wurde auf dem Rundkurs ebenso von Peterhansel überholt wie Schlesser, Dritter der Gesamtwertung.

Differenzial-Probleme stoppen Masouka

Das Aus kam dagegen für den zweiten Mitsubishi-Fahrer Hiroshi Masuoka. Der Japaner musste aufgrund von Differenzial-Problemen aufgeben. Vor der abschließenden Etappe über 293 Kilometer zur Küste von El Kantara hat Peterhansel 8:54 Minuten Vorsprung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%