Motorsport Rallye
Schwarz wieder im Rallye-Cockpit

Armin Schwarz kehrt ins Cockpit eines Rallye-Autos zurück. Bei der Baja 1 000 in Mexiko wird der erfolgreichste deutsche WM-Pilot gemeinsam mit dem deutschem Meister Matthias Kahle an den Start gehen.

Am 16. November kehrt Armin Schwarz ins Cockpit eines Rallye-Autos zurück. Der erfolgreichste deutsche WM-Pilot seit Walter Röhrl wird gemeinsam mit dem deutschen Meister Matthias Kahle bei der Baja 1 000 in Mexiko an den Start gehen. Das Duo will bei der Jagd durch wildes Terrain den US-Stars wie die Nascar-Piloten Jeff und Robby Gordon ärgern. Die Veranstaltung ist eines der verrücktesten Rennen der Welt.

"Wir haben Respekt vor der Aufgabe und der einheimischen Konkurrenz, aber keine Ehrfurcht. Unser Debüt wird ein echtes Abenteuer und schreit geradezu nach einer Wiederholung im kommenden Jahr", meint der 43-jährige Schwarz, der vor einem Jahr seine Karriere in der Rallye-WM beendet hatte.

"Diese Fahrzeuge sind unglaublich"

Schwarz, Kahle und der US-Amerikaner Brett Hartmann werden die Strecke von Ensenada nach La Paz, die die schnellsten Piloten in rund 20 Stunden schaffen, in einem Buggy der offenen Unlimited-Klasse angehen. "Diese Fahrzeuge sind unglaublich. Es braucht nicht viel, sich vorzustellen, was mit 740 PS und Federwegen über einem Meter im freien Gelände für Geschwindigkeiten gefahren werden", sagte Schwarz.

Bei dem in den USA sehr populären Rennen, das von mehreren Fernsehsendern übertragen wird, sind schon Hollywood-Stars wie Steve Mcqueen und James Garner oder der frühere Formel-1-Weltmeister Mario Andretti angetreten.

Schwarz und Kahle stellen sich zum ersten Mal der Herausforderung und hatten den ersten Erfolg schon im Vorfeld. Bei der Startnummern-Verlosung erhielten sie die Nummer eins und dürfen nun vor dem gesamten Feld herfahren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%