Motorsport Rallye
Spanier Sainz setzt sich im VW an die Spitze

Volkswagen hat die erste Etappe der 28. Rallye Dakar für sich entschieden. Der Spanier Carlos Sainz setzte sich auf dem 83 Kilometer langen Teilstück im VW-Touareg mit einem Vorsprung von 1:30 Minuten durch.

Traumstart für Volkswagen bei der 28. Rallye Dakar. Der zweimalige Rallye-Weltmeister Carlos Sainz aus Spanien dominierte bei seinem Dakar-Debüt im VW-Touareg in einer Gesamtzeit von 56:20 Minuten die erste Etappe.

Zweiter auf dem 83km langen Teilstück in Portimao/Portugal wurde Nissan-Pilot Carlos Sousa (Portugal) mit einem Rückstand von 1:30 Minuten. Der Franzose Bruno Saby (1:51 Minuten zurück) und "Wüstenkönigin" Jutta Kleinschmidt aus Köln (2:24) machten auf den Plätzen drei und vier in zwei weiteren Touareg den Volkswagen-Triumph komplett.

Kleinschmidt war "zügig unterwegs"

"Die Rallye hat gut begonnen. Wir waren zügig unterwegs, ohne große Risiken einzugehen", sagte Jutta Kleinschmidt, die die Dakar 2001 als erste Deutsche und bislang einzige Frau gewonnen hatte. Tagessieger Sainz war sehr zufrieden, dabei seien die Bedingungen keinesfalls einfach gewesen: "Eine Kreuzung war schlecht zu sehen, und wir mussten sogar zurücksetzen. Umso schöner ist das Ergebnis."

Der 43 Jahre alte Carlos Sainz war in der klassischen Rallye-WM zweimal Champion (1990, 1992) und führt mit 26 Siegen dort die ewige Bestenliste an. Jetzt stellt er sich der neuen Herausforderung. "Ich hatte immer im Kopf, wenn ich die Chance bekomme, dann will ich es bei der Dakar einmal versuchen", sagte Sainz vor dem Start dem sid. Der Spanier verlässt sich auch auf die Erfahrung seines Co-Piloten Andreas Schulz aus München, der schon Jutta Kleinschmidt und den Japaner Hiroshi Masuoka zum Dakar-Triumph geführt hat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%