Motorsport Rallye
Spanier Sordo führt bei Argentinien-Rallye

Nach der ersten Etappe der Argentinien-Rallye liegt der spanische Citroen-Pilot Dani Sordo in Führung. Weltmeister Sebastien Loeb ist hinter Mikko Hirvonen auf Rang drei.

Citroen-Pilot Dani Sordo hat seinem Teamkollegen Sebastien Loeb auf der ersten Etappe der Argentinien-Rallye ein wenig die Show gestohlen. Nach einem turbulenten Tag mit sechs Führungswechseln in acht Prüfungen hatte der Spanier 5,1 Sekunden Vorsprung vor Vize-Weltmeister Mikko Hirvonen (Finnland) im Ford Focus. Rekordweltmeister Loeb, der die ersten vier Rallyes der Saison alle gewonnen hat, musste sich mit 16,3 Sekunden Rückstand mit Platz drei zufrieden geben.

Eigentlich hatte Loeb auf der letzten Prüfung des Tages noch die Spitze übernehmen wollen, da für den Samstag Regen angesagt worden war und "man dann besser als Erster auf der Strecke ist". Doch in zwei engen Haarnadelkurven starb ihm zweimal der Motor seines Citroen C4 ab, wodurch er wertvolle Zeit verlor.

Nur 2,6 Sekunden hinter Loeb lag Petter Solberg auf Rang vier. Der Norweger, 2003 letzter Weltmeister vor der Ära Loeb, setzt mit seinem privaten Team einen fast drei Jahre alten Citroen Xsara ein, mit dem Loeb 2006 vier Siege eingefahren hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%