Motorsport Tourenwagen-WM

Gabriele Tarquini kurz vor WM-Gesamtsieg

Beim vorletzten Rennen der Tourenwagen-WM im japanischen Okayama hat sich der Italiener Gabriele Tarquini die Pole Position gesichert und steht damit kurz vor dem Gewinn der WM.
Gabriele Tarquini im Seat steht kurz vor dem Titel. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Gabriele Tarquini im Seat steht kurz vor dem Titel. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Der frühere Formel-1-Pilot Gabriele Tarquini hat sich mit seiner fünften Pole Position in dieser Saison eine hervorragende Ausgangsposition geschaffen, schon bei der vorletzten Station der Tourenwagen-WM am Sonntag (6.00 und 8.00 Uhr/live bei Eurosport) in Okayama vorzeitig den Titel zu gewinnen.

In einem Seat Turbodiesel war der 47-jährige Italiener in 1:37,666 Minuten exakt fünf Hundertstelsekunden schneller als der dreimalige Weltmeister Andy Priaulx (Großbritannien/1:37,716) im BMW 320si. Dessen Markenkollege Jörg Müller (Hückelhoven) erreichte den dritten Startplatz (1:37,726) und freute sich über sein bestes Trainingsresultat in dieser Saison.

Tarquinis Rivalen abgeschlagen

Spitzenreiter Tarquini (109 Punkte), der nun die "ewige" Pole-Statistik alleine anführt, könnte bei seinem ersten Matchball im Titelkampf von den schlechteren Startplätzen seiner einzig verbliebenen Rivalen Yvan Muller (Frankreich/102) und Augusto Farfus (Brasilien/91) profitieren.

Der BMW-Werksfahrer Farfus nimmt das erste von zwei Sprintrennen über je 14 Runden (51,84 km) im Schnitzer-BMW 320si von Position fünf, Muller von Rang sieben in Angriff.

© SID

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%