Motorsport Tourenwagen-WM
Jörg Müller verliert seine Spitzenposition

Beim sieben und achten Saisonlauf der Tourenwagen-WM ging BMW-Werkspilot Jörg Müller erstmals in dieser Saison leer aus und musste dadurch die Führung in der Gesamtwertung an Andy Priaulx abgeben.

Vom ersten auf den dritten Platz ist BMW-Werkspilot Jörg Müller in der Gesamtwertung der Tourenwagen-WM zurückgefallen. Beim siebten und achten Saisonlauf in Pau/Frankreich blieb der 37-Jährige aus Hückelhoven in seinem BMW 320si als 11. und 10. erstmals in diesem Jahr in beiden Rennen eines Wochenendes ohne Punkte. Dabei hatte der Vize-Weltmeister vor der Premiere der Tourenwagen-WM auf dem traditionsreichen Stadtkurs als einziger Fahrer schon einmal gewonnen - 1996 auf dem Weg zu seinem EM-Titel in der Formel 3 000.

Neuer Spitzenreiter ist jetzt Weltmeister Andy Priaulx aus Großbritannien, der in einem weiteren BMW 320si die Plätze sechs und zwei belegte und nun 42 Zähler auf seinem Konto hat. Neuer Zweiter noch vor Müller (31 Punkte) ist dessen Teamkollege Augusto Farfus. Der Brasilianer, dessen Auto nach einem spektakulären Unfall am Samstag in der Qualifikation erst am Sonntagmorgen kurz vor dem Warmup fertig wurde, fuhr im ersten Lauf beim Sieg des Schweizers Alain Menu (Chevrolet) vom 13. Startplatz auf Position sieben und holte danach im zweiten Rennen seinen zweiten Saisonsieg. Farfus hat jetzt 40 Punkte auf seinem Konto.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%