Motorsport Tourenwagen-WM
Müller fährt an die Spitze der Gesamtwertung

Durch die Plätze acht und zwei bei der Tourenwagen-WM in Porto ist BMW-Pilot Jörg Müller zurück an die WM-Spitze gefahren. Im ersten Rennen feierten die Chevrolet-Fahrer um Sieger Alain Menu einen Dreifach-Triumph.

Im Schatten von Chevrolets historischem Dreifach-Triumph ist BMW-Pilot Jörg Müller bei der Premiere der Tourenwagen-WM in Porto der Gewinner des Wochenendes. Als einziger deutscher Fahrer in der WM eroberte der 37 Jahre alte Vize-Weltmeister aus Hückelhoven bei den Saisonrennen Nummer elf und zwölf durch die Plätze acht und zwei im Schnitzer-BMW-320si die Führung in der Gesamtwertung zurück. Müller hatte das Klassement bereits nach dem Saisonauftakt in Curitiba/Brasilien angeführt.

"Mit 60kg Zusatzgewicht konnte die Taktik nur heißen: Platz acht im ersten Rennen und damit die Pole für Lauf zwei", erklärte Müller, der dieses Vorhaben prompt umsetzte und vor dem zweiten Rennen meinte: "Wenn ich nach dem Start vorne bin, überholt mich niemand."

Da hatte sich der Rheinländer allerdings getäuscht. Ein kleiner "Verbremser" in der sechsten Runde kostete Müller den angekündigten Sieg. Titelverteidiger Andy Priaulx nutzte den Fehler seines Markenkollegen eiskalt aus und kam so zu seinem ersten Saisonsieg.

Teamkollege Farfus und Priaulx in Lauerstellung

Trotzdem reichte Müller der zweite Platz, um in der Gesamtwertung mit 58 Punkten die Spitze zu erobern. Teamkollege Augusto Farfus, der nur die Positionen neun und sechs erzielte, fiel mit 56 Zählern auf Rang zwei zurück. Mit seinem Erfolg und Rang sieben in Lauf eins schloss Priaulx zu Farfus auf und hat nun ebenfalls 56 Zähler auf seinem Konto.

Im ersten Rennen hatte Chevrolet einen historischen Dreifach-Triumph gefeiert. Dabei sorgten der ehemalige DTM-Pilot Alain Menu aus der Schweiz sowie seine beiden Teamkollegen Robert Huff (Großbritannien) und Nicola Larini (Italien) für das beste Resultat in der dreijährigen WM-Historie der General-Motors-Tochter. Für Menu, der in Lauf zwei als Dritter erneut auf das Podest fuhr, war es bereits der dritte Saisonerfolg und der vierte Sieg insgesamt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%