Motorsport Tourenwagen-WM
Müller hofft nach Platz zwei in Brünn auf WM-Titel

Nach Platz zwei beim ersten Rennen in Brünn hat Jörg Müller gute Chancen auf den WM-Titel. Der BMW-Pilot liegt nur noch sechs Punkte hinter Spitzenreiter Augusto Farfus. Sieger in Tschechien wurde Felix Porteir.

Jörg Müller kann sich wieder leise Hoffnungen auf die WM-Krone machen. Der BMW-Werkspilot hat im neunten Saisonrennen der Tourenwagen-WM in Brünn/Tschechien beim Vierfach-Triumph der Münchner den zweiten Platz belegt. Damit verkürzte der 37 Jahre alte Vize-Weltmeister aus Hückelhoven im Schnitzer-BMW 320si den Rückstand auf seinen viertplatzierten Teamkollegen, den neuen Spitzenreiter Augusto Farfus (Brasilien), auf nur noch sechs Punkte (39:45).

Das BMW-Duo profitierte beim ersten WM-Sieg von Markenkollege und Neuling Felix Porteiro (Spanien), der auch auf der Pole Position stand, vom Ausfall des Tabellenführers Andy Priaulx. Der britische Titelverteidiger war als Zweiter des Qualifyings nach dem Start in der ersten Kurve unverschuldet in eine Kollision verwickelt worden und musste vorzeitig aufgeben.

Vor dem zweiten Sprintrennen des Tages um 15.30 Uhr (live bei Eurosport) ist Priaulx in der Gesamtwertung mit 42 Punkten auf Rang zwei zurückgefallen. Sein Markenkollege, der beinamputierte Italiener Alessandro Zanardi, fuhr in seinem 45. WM-Rennen als Dritter zum sechsten Mal in seiner WM-Karriere auf das begehrte Siegerpodest.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%