Motorsport Tourenwagen-WM
Muller macht bei Tourenwagen-WM Jagd auf Priaulx

Nach dem 19. Saisonlauf in Monza macht sich ein Trio Hoffnungen auf den Titel der Tourenwagen-WM. Weil Andy Priaulx und Jörg Müller punktlos geblieben waren, schob sich Yvann Muller auf Rang zwei der Gesamtwertung vor.

Es sah nach einem Zweikampf um den Titel der Tourenwagen-WM aus, doch nach dem 19. Saisonlauf in Monza/Italien meldet noch ein Dritter Fahrer seinen Anspruch auf die WM-Krone an. Titelverteidiger Andy Priaulx (Großbritannien) und Vize-Weltmeister Jörg Müller (Hückelhoven) blieben nach unverschuldeten Kollisionen in der ersten Runde als einzige Fahrer in den Top Ten der Gesamtwertung punktlos. Dadurch liegt Yvann Muller (Frankreich) in der Gesamtwertung wieder auf Schlagdistanz und macht nun Jagd auf den Führenden Priaulx.

Während BMW-Werksfahrer Priaulx an der Box aufgab, rettete sich Teamkollege Müller in seinem angeschlagenen Schnitzer-BMW 320si noch auf Rang 17 ins Ziel, musste damit aber bereits die achte Nullrunde in dieser Saison in Kauf nehmen.

Nutznießer war der Trainingsschnellste Muller, der mit Schützenhilfe seines spanischen Teamkollegen Jordi Gene für den zweiten Doppelsieg von Seat in diesem Jahr sorgte. Mit dem zweiten Saisonsieg und dem dritten insgesamt verbesserte sich Muller in der Tabelle hinter Priaulx auf Platz zwei und hat vor dem zweiten Sprintrennen des Tages nur noch vier Punkte Rückstand (77:81) auf den zweimaligen Weltmeister.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%