Motorsport
Paffett und Häkkinen liegen Kopf an Kopf

Der Brite Gary Paffett und Mika Häkkinen aus Finnland haben sich beim 7. Saisonlauf in der DTM auf dem Nürburgring die Plätze in Startreihe eins gesichert. Titelverteidiger Mattias Ekström startet nur von Rang drei.

Beim 7. Lauf der Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) auf dem Nürburgring haben der Gesamt-Spitzenreiter Gary Paffett (Großbritannien) und der zweimalige Formel-1-Champion Mika Häkkinen (Finnland) zwei Mercedes in der ersten Startreihe positioniert. Paffett war am Samstag in 1:23, 161 Minuten der Schnellste und lag dabei 0,254 Sekunden vor Häkkinen.

Titelverteidiger Mattias Ekström aus Schweden als Paffetts schärfster Verfolger in der Gesamtwertung musste sich im Audi A4 mit Startplatz drei begnügen. Neben Ekström steht der viermalige DTM-Champion Bernd Schneider in einer weiteren Mercedes C-Klasse.

"Das war ein Krimi"

"Das war ein Krimi, eine tolle Nummer. Das hätten wir nicht gedacht", kommentierte Mercedes-Sportchef Norbert Haug die Startaufstellung. Zuvor hatten Ekström und seine Audi-Kollegen Tom Kristensen (Dänemark) und Christian Abt (Kempten) das Training dominiert.

Vor dem 7. von elf Läufen am Sonntag (14.00 Uhr/live in der ARD) hat Paffett, der zum dritten Mal in der laufenden Saison und zum vierten Mal insgesamt in der DTM auf der Pole Position steht, in der Gesamtwertung mit 44 Punkten drei Zähler Vorsprung auf Ekström (41). Kristensen (28) startet von Position sieben. Bester Opel-Pilot war der Franzose Laurent Aiello auf dem fünften Platz. Der frühere Formel-1-Fahrer Heinz-Harald Frentzen aus Mönchengladbach geht von Position zehn ins Rennen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%