Motorsport
Pole Position für Ralf Schumacher in Suzuka

Beim Großen Preis von Japan startet Toyota-Pilot Ralf Schumacher von der Pole Position. Im Qualifying benötigte er 1:46,106 Minuten für die beste Runde und verwies Jenson Button und Giancarlo Fisichella auf die Plätze.

Ralf Schumacher startet beim Großen Preis von Japan am Sonntag (7 Uhr Mesz/live in RTL und Premiere) von der Pole Position. Bei wechselnden Bedingungen fuhr der Toyota-Pilot in 1:46,106 Minuten zum sechsten Mal in seiner Karriere auf Startplatz eins. Sein Bruder Michael Schumacher hatte Pech mit dem vor ihm einsetzenden Regen und landete in 1:52,676 Minuten nur auf Rang 14 im vorletzten Saisonrennen. Der siebenmalige Champion hatte nach einer Bestzeit im Training am Vormittag einen schweren Unfall unverletzt überstanden.

"Erster Sieg für Toyota drin"

Schumi II lässt sein Team dagegen beim Heimrennen vom ersten Sieg träumen. "Das ist ein tolles Gefühl und großartiges Ergebnis, ausgerechnet bei meinem ersten Einsatz für Toyota in Japan auf Platz eins zu fahren", beschrieb Ralf Schumacher nach der sechsten Pole Position seiner Karriere glücklich seine Emotionen: "Ich gebe ja zu, dass ich ein bisschen Glück mit dem Wetter hatte. Aber wir haben eine sehr gute Strategie. Wenn alles zusammenpasst, ist der erste Sieg für Toyota drin." Als der Kerpener als Erster feststand, tanzten seine Mechaniker in der Garage vor Freude und und jubelten ihm 100 000 Fans zu.

Die Glücksgefühle der Japaner komplettierte Jenson Button (Großbritannien) vom zweiten Fernost-Rennstall BAR-Honda als Zweiter in 1:46,141. Im direkt nach der Traumfahrt von Ralf Schumacher einsetzenden Regen fuhr Giancarlo Fisichella (Italien/1:46,276) auf Rang drei. Michael Schumacher war nach dem Renault-Piloten schon völlig chancenlos (1:52,676) - genau wie die zuletzt dominanten "Silberpfeile".

Glückwünsche von Michael an den kleinen Bruder

"Ich konnte nur noch nach Hause zu schwimmen. Ich hatte wirklich Pech mit dem Wetter, ansonsten hätte ich um die Pole Position mitfahren können", kommentierte Michael Schumacher seinen schwarzen Tag. Am Vormittag hatte der siebenmalige Weltmeister einen schweren Unfall im Training unverletzt überstanden, als er kurz nach einer phänomenalen Bestzeit von der Piste abgekommen und in die Leitplanken gekracht war. Da blieb nur noch ein ehrlicher Glückwunsch für den kleinen Bruder: "Ich bin froh für Ralf, er hat einen grandiosen Job gemacht."

Für Sonntag ist zwar trockenes Wetter vorausgesagt, aber Schumi II könnte Finanzkrösus Toyota im vierten Formel-1-Jahr auch unter fairen Bedingungen den langersehnten Premierensieg bescheren: "Das wäre speziell in Japan das Größte. Die ganze Chefetage sitzt auf der Tribüne, und die entscheidet über das Budget für nächstes Jahr."

Haug: "Das war eine Lotterie und kein Wettbewerb"

Hoffnung für das Rennen macht, dass in Spaniens Weltmeister Fernando Alonso (Renault/16.) und den Mclaren-Mercedes-Piloten Kimi Räikkönen (Finnland/17.) sowie Juan Montoya (Kolumbien/18.) die Favoriten weit nach hinten gespült wurden.

"Das war eine Lotterie und kein Wettbewerb. Wir mussten als Letzte raus, als der Regen am stärksten war", fluchte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug. Der Angriff seines Teams auf die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft ist in Gefahr geraten, denn Gegner Renault hat nur zwei Punkte Rückstand und die bessere Ausgangsposition für das vorletzte WM-Rennen. "Das wird ein sehr, sehr spannendes Rennen, weil viele starke Autos weit hinten stehen", meint nicht nur Michael Schumacher.

Sein Bruder hat dabei die Pole Position, ein eigens für Japan weiterentwickeltes Auto und den "Heimvorteil" als Faustpfand für seinen siebten Sieg in der Königsklasse: "Toyota kommt von hier, und ich habe auch schon ein Jahr hier gelebt. Ich liebe Japan."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%