Premiere für viele Fahrer und Teams
Die Neulinge der Formel 1


Handelsblatt.com gibt einen Überblick über die Neueinsteiger:

Teams:
BMW-Sauber: Nach der Trennung von Williams tritt BMW zum ersten Mal in der Formel-1-Geschichte mit einem eigenen Werksteam an.

Scuderia Toro Rosso: Das Nachfolge-Team von Minardi gehört zur Hälfte dem ehemaligen Formel-1-Piloten Gerhard Berger.

Super Aguri: Die Japaner bekamen spät die Startlizenz. Teamchef ist Ex-Pilot Aguri Suzuki. Die Motoren kommen von Honda.

Williams-Cosworth: Nach dem Ende der Zusammenarbeit mit BMW setzt Team-Prinzipal Frank Williams auf die Power von Cosworth-Motoren.

MidlandF1: Der kanadisch-russische Stahlmilliardär Alex Shnaider kaufte den Rennstall von Eddie Jordan bereits im vergangenen Jahr.

Fahrer:
Nico Rosberg: Der 20 Jahre alte Williams-Pilot ist der vierte deutsche Stammfahrer im Feld. GP-2-Meister 2005. Ziel: Weltmeister bis 2010.

Markus Winkelhock: 25 Jahre alter Sohn des 1985 tödlich verunglückten ehemaligen Formel-1-Piloten Manfred Winkelhock. Freitags-Testfahrer bei MidlandF1.

Adrian Sutil: Testpilot bei MinardiF1. Der 23-Jährige wurde im Vorjahr Vize-Meister der Formel 3 Euroserie.

Scott Speed: Nach mehr als zehn Jahren wieder ein Amerikaner in der Formel 1. Stammfahrer bei Toro Rosso. 23 Jahre alt. Dritter GP2 2005.

Heikki Kovaleinen: Der Finne ist Testpilot bei Renault. Nach dem Alonso-Abgang am Ende der Saison beste Karten auf einen Stammplatz bei Renault.

Gary Paffett: Lohn für den Gesamtsieg in der DTM 2005: der Brite ist neuer Testfahrer bei McLaren-Mercedes.

Robert Kubica: Erster Pole in der Formel 1. Testfahrer für BMW. Der 21-Jährige gewann 2005 die World Series by Renault.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%