Motorsport
Presse geht hart mit Schumacher ins Gericht

Während die italienische Presse voll des Lobes für Kimi Räikkönen und Mclaren-Mercedes ist, kommt Ferrari nicht so glimpflich weg: "Schumacher scheint zum Niedergang verurteilt zu sein", schrieb Tuttosport.

Die italienische Presse überschlägt sich nach dem Türkei-GP in Lobeshymnen für Kimi Räikkönen und Mclaren-Mercedes ist. Für Ferrari sehen die Gazetten derweil schwarz: "Schumacher scheint zum Niedergang verurteilt zu sein", schrieb beispielsweise Tuttosport. Die Pressestimmen im Überblick:

Gazzetta dello Sport: "Räikkönen ist unerreichbar, Ferrari K.o. Ein verdienter Sieg für Mclaren-Mercedes, doch Alonso macht einen weiteren Schritt Richtung Titel. Er ist talentiert und hat Glück. Er macht das Beste aus jeder Situation. Er fährt mit Vernunft und kann mit dem bisschen Glück rechnen, das für die Eroberung des WM-Titels von entscheidender Bedeutung ist. Wenn Renault jetzt nicht zusammenbricht, wird er das große Ziel erreichen.

Tuttosport: "Schumacher zweimal am Ende. Erstmals nach einem Unfall mit Webber, den er selber verursacht hat, und später, weil sein Auto nicht mehr weitergefahren ist. Schumacher hat es versäumt, sich am Höhepunkt seiner Karriere von der Formel 1 zu verabschieden, jetzt scheint er zum Niedergang verurteilt zu sein. Fernando Alonso ist dagegen auf Erfolgskurs und wird bald zum jüngsten Champion der Formel-1-Geschichte gekrönt werden."

Corriere della Sera: "Ferrari erlebt ein peinliches Wochenende in Istanbul. Schumachers Ferrari-Treue ist absolut, in den Tagen der Triumphe und in den Niederlagen. Er weiß, dass er ein Beispiel sein muss, dass er die Botschaft von Ferrari-Chef Luca di Montezemolo verbreiten muss: Wir geben nicht auf. Wenn der Multimillionär und siebenmalige Weltmeister sich loyal wie in der Türkei verhält, hat in Maranello niemand eine Ausrede, um sich eine Stunde Urlaub mehr zu gönnen."

La Stampa: "Die WM ist in den Händen Alonsos. Ferrari ist von der Szene verschwunden und spielt nur noch eine Nebenrolle. Seit 1993 waren die Leistungen des Rennstalls aus Maranello nicht so verheerend. Instanbul ist ein Debakel für Ferrari."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%