Pressestimmen zum Grand-Prix von Monaco
„Er ist gefahren wie ein verletztes Tier“

Michael Schumacher hat mit seinem „Fahrfehler“ im Qualifying beim Grand-Prix von Monaco für großes Aufsehen gesorgt. Verband von der Pole-Position, fuhr der siebenmalige Weltmeister vom letzten Startplatz auf Rang Fünf vor. Die Reaktionen der internationalen Presse fielen nach dem Rennen unterschiedlich aus.

ITALIEN:

„Tuttosport“: „Er ist gefahren wie ein verletztes Tier, wütend von Anfang bis Ende, der übliche, riesige Schumi. Am Samstag beim Qualifying aber hat er alles falsch gemacht: Das war unnützer Blödsinn, der ihn mit einer schweren Schuld beschmutzt hat. Wenn einer wie er, der sieben Mal die Weltmeisterschaft gewonnen hat, fast 40 Jahre alt ist, viel Geld auf der Bank und eine Frau und zwei Kinder hat, derartige Fehler begeht, dann braucht er offensichtlich psychologische Hilfe. Oder er sollte aufhören.“

„La Gazzetta dello Sport“: „Alonso der König - Schumacher liefert die Show. Ein Sieg am grünen Tisch. In der Formel 1 verurteilt man auf Verdacht und dann natürlich mit der Höchststrafe. Leichtes Spiel für Alonso, Schumi wie entfesselt.“

„Corriere della Sera“: „Schumacher taucht aus der Hölle wieder auf. Alonso ist der König von Monte Carlo, aber Michael ist ein Phänomen. Das wirkliche Meisterwerk hat Schumacher vollbracht.“

„La Repubblica“: „Schumi, Aufholjagd mit Wut im Bauch.“

„La Stampa“: „Alonsos vierter Saisonsieg, aber das war kein K.o.- Schlag. Das Publikum und Ferrari wurden geschädigt.“

„L'Eco di Bergamo“: Alonso gewinnt das Polemik-Rennen.“

„La Gazzetta di Modena“: „Schumis Revanche.“


SPANIEN:

„El País“: „Schumacher bot eine Gala-Vorstellung an Fahrkunst. So funktionieren die echten Weltmeister: Wenn man ihnen am meisten zusetzt, fühlen sie sich erst wirklich herausgefordert.“

„ABC“: „Die Weltmeisterschaft der Formel 1 hat sich in zwei Teile gespalten. Auf der einen Seite fährt Fernando Alonso allein, an der Spitze, egal ob er mal Erster oder Zweiter wird. Auf der anderen Seite kommt der Rest.“

„Marca“: „Schumacher überwindet den Skandal mit einem fünften Platz. Er wirkte nach dem Rennen wie jemand, der nach einem überstandenen Unwetter zufrieden seinen Schirm einklappt.“ „Sport“: „Alonso krönt sich zum Fürsten von Monaco.“


FRANKREICH:

„Le Figaro“: „Fernando Alonso allein auf der Welt. Michael Schumacher in der Verbannung. Es gibt einen großen Unterschied zwischen dem Besten und dem Größten. Wenn man nur nach den Ergebnissen geht, dann ist Michael Schumacher der beste Fahrer in mehr als 50 Jahren Formel 1. Doch mit seinem nicht wieder gut zu machenden Verhalten am Samstag hat der deutsche Fahrer sich den Zugang zum Club der Großen verschlossen.“

„Libération“: „Wenn Schumacher sich auf Schummler reimt. Alonso gewinnt in Monaco.“

„Le Parisien“: „Alonso Sieger in Monaco. Fernando Alonso hat sich seine Chance beim Turnier in Monaco nicht entgehen lassen, nachdem sein gefährlichster Gegner auf den letzten Platz verwiesen wurde, weil er seinen Ferrari beim Qualifikationsrennen vorsätzlich auf der Mitte der Piste angehalten hatte. Schumacher begrenzt mit seinem fünften Platz den Schaden, doch die Statistiken sind eindeutig: Jetzt hat Alonso in der Weltmeisterschaft 21 Punkte Vorsprung vor dem Deutschen.“


GROSSBRITANNIEN:

„Daily Mirror“: „Das Foul von Monte: Einmal mehr hat Schumacher das größte Rennen des Jahres überschattet. Es besteht kein Zweifel daran, dass er mit seinem Moment der Verrücktheit die Chance kaputt gemacht, den Rekord von Ayrton Senna mit sechs Siegen in Monte Carlo einzustellen. Die Geschichte des deutschen Rennfahrers zeigt, dass er kaum ein Chorknabe ist.“

„Guardian“: „Mit einem brillanten Auftritt und der Fahrt aus der letzten Startreihe auf den fünften Platz hat es Schumacher seinen Kritikern in Monaco gezeigt.“

„Times“: „Schumacher hat bewiesen, dass er der größte Anti-Held in der Geschichte der Formel 1 ist. Er hat einen hässlichen Charakterfehler, der ihn immer wieder in die Rolle des Bösen bringt. In Monaco hat er beide Seiten seiner Persönlichkeit gezeigt.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%