Rallye Dakar 2011
X-raid schickt Mini in die Wüste

Bei der Rallye Dakar im Januar wird das Team X-raid neben sechs BMW X3 auch einen Mini Coutryman ins Rennen schicken. Das Auto soll in den nächsten Tagen fertiggestellt werden.

Das X-raid-Team wird bei der Dakar 2011 neben sechs der bekannten BMW X3 auch einen Mini Coutryman in die Wüste schicken. Die Truppe von Sven Quandt aus dem hessischen Trebur hatte dafür im Sommer die Genehmigung von Mini und Konzernmutter BMW erhalten und wird damit für Mini noch vor dem Werkseinstieg in die Rallye-WM im Sport für Aufmerksamkeit sorgen. Das berichtet das am Dienstag erscheinende Fachmagazin Motorsport aktuell.

Der Mini, der technisch weitgehend auf dem bisherigen X3 basiert und vom gleichen 310 PS starken BMW-Sechszylinder angetrieben wird, soll in den nächsten Tagen fertiggestellt und dann nach einem für den 13. und 14. Dezember terminierten Test in Frankreich per Luftfracht kurz vor Weihnachten nach Buenos Aires geflogen werden. Dort steht am 31. Dezember die technische Abnahme zur Rallye Dakar an, die vom 1. bis 16. Januar durch Argentinien und Chile führt. X-raid tritt dort gegen Platzhirsch und Titelverteidiger VW an. Am Steuer des Mini wird der Franzose Guerlain Chicherit sitzen. Dakar-Rekordgewinner Stephane Peterhansel aus Frankreich wird bei X-raid allerdings in einem bekannten BMW X3 sitzen.

Quandt ist mit der Leistung seines Teams beim Aufbau des neuen Autos sehr zufrieden. "Die Arbeit hat sich gelohnt. Durch die Neukonstruktion konnten wir zahlreiche Verbesserungen umsetzen. Das fängt bei größeren Kühllufteinlässen an und hört bei einer optimierten Gewichtsverteilung und einem günstigeren Schwerpunkt auf", sagte er Motorsport aktuell. Der Mini ist rund zehn Zentimeter kürzer und gut drei Zentimeter niedriger als der X-raid-BMW.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%