Rallye Monte Carlo
Zuschauer stirbt nach Autounfall

Bei der Rallye Monte Carlo ist ein Zuschauer ums Leben gekommen. Ein neuseeländischer Fahrer erfasste ihn mit seinem Auto. Er starb anschließend an den schweren Verletzungen im Krankenhaus.
  • 0

Monaco/NizzaBei der Rallye Monte Carlo ist ein Zuschauer nach einem Unfall ums Leben gekommen. Nach Angaben der Organisatoren wurde er am Donnerstagabend vom Auto des neuseeländischen Fahrers Hayden Paddon getroffen und erlag später in einem Krankenhaus in Nizza seinen schweren Verletzungen.

Der austragende Automobile Club de Monaco kündigte am Freitag in einem Statement an, alles tun zu wollen, um zu einer umfassenden Aufklärung beizutragen.

„Eine Untersuchung des Vorfalls hat begonnen und alle beteiligten Partien unterstützen die Behörden“, hieß es. Paddons Hyundai-Motorsport-Team gab an, das Auto sei in einer Linkskurve über eine Eisplatte in einen Berghang gestürzt. Man sei „tief traurig“ über den Todesfall. Die Rallye Monte Carlo ist die erste Station der Rallye-WM 2017.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rallye Monte Carlo: Zuschauer stirbt nach Autounfall"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%