Motorsport
"Raser" Klien muss zahlen

Formel-1-Pilot Christian Klien ist vom Automobil-Weltverband (FIA) zu einer Geldstrafe von 2 000 Euro verurteilt worden. Der Österreicher hatte beim Training in Monza das Tempolimit in der Boxengasse überschritten.

Nach dem ersten Trainingsdurchgang für den Großen Preis von Italien in Monza am Sonntag (14.00 Uhr/live in RTL) ist der österreichische Formel-1-Pilot Christian Klien zu einer Geldstrafe von 2 000 Euro verdonnert worden. Nach Angaben des Automobil-Weltverbandes (FIA) hatte der 22-Jährige, der für das Team Red Bull Racing an den Start geht, am Freitag die vorgeschriebene Geschwindigkeit in der Boxengasse (60 km/h) um 3,5 km/h überschritten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%