Motorsport
Schumacher beim freien Training in Suzuka Dritter

Bei den ersten beiden Trainingssessions zum Großen Preis von Japan hat Pedro de la Rosa im Mclaren-Mercedes die Bestzeit hingelegt. Michael Schumacher kam im Ferrari hinter Toyota-Pilot Ricardo Zonta auf Platz drei.

Ferrari-Pilot Michael Schumacher hat bei den ersten beiden Trainingssessions zum Großen Preis von Japan am Freitag die drittschnellste Rundenzeit gefahren. Der sechsmalige Weltmeister war in 1:31,716 Minuten allerdings mehr als eine Sekunde langsamer als Pedro de la Rosa, dem im Mclaren-Mercedes in 1:30,532 die Bestzeit gelang. Auf Rang zwei landete der brasilianische Toyota-Pilot Ricardo Zonta beim "Heimspiel" seines Rennstalls in 1:30,682. Weltmeister Fernado Alonso schloss das Training im Renault mit deutlichem Rückstand zur Spitze (1:32,370) auf dem achten Platz ab.

Einen Rückschlag im Kampf um den Konstrukteurstitel haben die bislang in Führung liegenden "Silberpfeile" hinnehmen müssen. Beim Finnen Kimi Räikkönen musste nach einem Motorschaden in der ersten Trainingssession das Aggregat ausgetauscht werden. Damit wird der Vizeweltmeister am Sonntag (7 Uhr Mesz/live bei Premiere und RTL) in der Startaufstellung um zehn Plätze zurückversetzt. Sein kolumbianischer Teamkollege Juan Pablo Montoya kam am Freitag mit einer Zeit von 1:32,321 auf den fünften Platz.

Mark Webber (1:33,098) und Antonio Pizzonia (1:33,528) steuerten die beiden BMW-Williams auf die Plätze 13 und 18, Ralf Schumacher fuhr im Toyota (1:32,917) auf den zwölften Rang.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%