Motorsport
Schumacher und Sato schließen Frieden

Weltmeister Michael Schumacher und BAR-Honda-Pilot Takumato Sato haben ihre Differenzen in einem Gespräch vor dem Großen Preis von Brasilien geklärt. Die zwei Formel-1-Piloten kollidierten beim letzten Rennen in Spa.

Ferrari-Pilot Michael Schumacher und Takumato Sato von BAR Honda haben sich vor dem Großen Preis von Brasilien am Sonntag (19 Uhr/live bei RTL und Premiere) ausgesprochen. Der siebenmalige Weltmeister und Sato gerieten beim Großen Preis von Belgien vor zwei Wochen aneinander nachdem Sato bei einem Auffahrunfall das Ausscheiden beider in Spa verursachte. Schumacher fragte sich daraufhin, welche Art von Therapie dem in der Vergangenheit in mehrere Kollisionen verwickelten Sato helfen könnte. "Ich habe mit Michael hier in Sao Paulo gesprochen, und zwischen uns ist alles in Ordnung. Solche Dinge passieren nun mal beim Rennen", sagte der Japaner am Freitag.

Satos Zukunft in der Formel 1 ist noch ungewiss, da BAR Honda für die nächste Saison nicht mit dem Japaner plant. "Derzeit ist meine Situation unklar. Trotzdem genieße ich jedes einzelne Rennen, freue mich über die Unterstützung des Teams und möchte noch drei gute Rennen fahren", sagte 28-Jährige mit Hinblick auf den nächsten Grand Prix in Suzuka. Dort wird der einzige Japaner unter den Formel-1-Fahren ein Heimspiel haben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%