Motorsport
Schumacher-Wechsel für Haug "kein Thema"

Mercedes-Sportchef Norbert Haug hat einen möglichen Wechsel von Michael Schumacher nach der Saison zu Mclaren dementiert. "Eine Zusammenarbeit zwischen uns ist absolut kein Thema", sagte Haug.

Ein Wechsel von Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher nach dieser Saison von Ferrai zu Mclaren-Mercedes wird immer unwahrscheinlicher. Nun hat auch Mercedes-Sportchef Norbert Haug einen möglichen Transfer zu den Silberpfeilen dementiert. "Eine Zusammenarbeit zwischen uns ist absolut kein Thema", sagte Haug dem Sport-Informations-Dienst (sid).

Ein Tausch zwischen Schumacher und Mclaren-Mercedes-Pilot Kimi Räikkönen nach der Saison 2006 ist angeblich ebenfalls kein Thema mehr. Der 25-jährige Finne, der schon einen Vorvertrag bei Ferrari unterschrieben haben soll, erhält nach Informationen der Bild am Sonntag eine deutliche Gehaltserhöhung bei den Silberpfeilen: 20 Mill. Dollar und damit 7,5 Mill. mehr als bisher soll der "Iceman" künftig verdienen.

Schumacher: "Ich denke nicht daran, Ferrari zu verlassen"

Schumacher selbst widersprach auf seiner Homepage erneut allen Spekulationen. "Ich denke nicht daran, Ferrari zu verlassen und zu einem anderen Team zu wechseln. Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht, wie oft ich das schon gesagt habe, das hat sich auch nie geändert", sagte der 36-Jährige, der nach fünf WM-Titeln mit Ferrari in Serie in dieser Saison hinterherfährt. Auch Manager Willi Weber geht davon aus, dass sein Schützling nicht mehr das Team wechseln werde. "Denn das ist eigentlich nicht unser Plan", sagte der Schwabe in der "Bams".

Er habe keine Verhandlungen mit anderen Rennställen geführt. "Ich kann doch nicht verhandeln, weil Michael noch gar nicht weiß, ob er weiterfahren will. Ich müsste doch verrückt sein, jetzt in Verhandlungen einzusteigen", sagte Weber dem Kölner Express. Meldungen, wonach er für seinen Schützling 40 Mill. Euro Jahresgehalt statt der bisherigen 35 Mill. fordere, bezeichnete er als "Quatsch".

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%