Motorsport
Stefan Bradl fährt ersten WM-Punkt ein

Stefan Bradl fuhr im 10. von 16 Motorrad-WM-Läufen im tschechischen Brünn seinen ersten Punkt ein. Der 15 Jahre alte Sohn des ehemaligen Vize-Weltmeisters Helmut Bradl wird ab 2006 Stammfahrer in der 125 ccm-Klasse.

Bei seinem dritten Start der laufenden Motorrad-WM hat der erst 15 Jahre alte Youngster Stefan Bradl erstmals einen Punkt eingefahren. Der Sohn des früheren Vize-Weltmeisters Helmut Bradl wurde beim 10. von 16 WM-Läufen im tschechischen Brünn 15., nachdem er vor vier Wochen auf dem Sachsenring als 16. knapp die Punkteränge verpasst hatte. Für den KTM-Piloten aus Zahling, der bisher nur per Wildcard ins Rennen gehen durfe, war Brünn der letzte Start in diesem Jahr. Ab 2006 besitzt er einen Vierjahres-Vertrag als Stammfahrer in der Klasse bis 125 ccm.

Auch Cortese und Hommel erfolgreich

Der ebenfalls erst 15 Jahre alte Sandro Cortese (Erolzheim/Honda) wurde wie schon auf dem Sachsenring 14. und stellte damit sein bestes Karriere-Ergebnis ein. Allerdings war der WM-Neuling völlig überraschend von Rang sechs gestartet. Sascha Hommel (Oberreichenbach/Malaguti), ebenfalls erst 15, erreichte als 23. beim dritten Start ebenfalls das beste Ergebnis seiner Karriere.

In der WM-Wertung baute der Schweizer Thomas Lüthi durch seinen zweiten Saisonsieg die Führung aus. Mit 144 Punkten hat der Honda-Pilot nun acht Zähler Vorsprung auf den auch diesmal zweitplatzierten Finnen Mika Kallio (KTM).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%