Motorsport
Steve Jenkner wartet weiter auf WM-Punkte

Motorrad-Pilot Steve Jenkner bleibt auch nach dem Rennen von Donington weiter ohne WM-Punkt in der 250er-Klasse. Auf der regennassen Fahrbahn landete der Aprilia-Pilot lediglich auf Rang 17.

Motorrad-Pilot Steve Jenkner muss nach seinem Zwangsaufstieg in die 250er-Klasse weiterhin auf seinen ersten WM-Punkt warten. Beim Großen Preis von Großbritannien kam der Aprilia-Pilot aus Hohenstein-Ernstthal auf der nassen Fahrbahn von Donington als 17. ins Ziel und verpasste somit die Punkteränge. Jenkners Ortsrivale Dirk Heidolf (Honda) erreichte das Ziel im achten von 16 WM-Läufen diesmal nicht und schied bereits frühzeitig aus.

Seinen ersten Saisonsieg feierte nach einem spannenden Dreikampf der Franzose Randy de Puniet (Aprilia) vor dem Australier Anthony West beim Debüt von KTM bei den 250ern und dessen Landsmann Casey Stoner (Aprilia). Stoner bleibt mit 122 Punkten Zweiter der WM-Wertung hinter dem spanischen Titelverteidiger Daniel Pedrosa (Honda), der trotz Pole Position nur Vierter wurde.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%