Motorsport
Weber schließt Schumacher-Wechsel zu Mercedes aus

Erneut hat Willi Weber, Manager von Michael Schumacher, einen Wechsel des Ferrari-Piloten zu Mercedes ausgeschlossen. "Diese Verbindung macht doch keinen Sinn", sagte Weber in einem Interview.

Einen Wechsel von Ferrari-Pilot Michael Schumacher zu Mercedes wird es in naher Zukunft offenbar nicht geben. Der Manager des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters, Willi Weber, dementierte erneut diesbezügliche Gerüchte. "Hören Sie mir doch endlich mal damit auf. Jetzt und heute kann ich diese Verbindung ausschließen. Die macht doch keinen Sinn", sagte Weber in einem Interview mit den Stuttgarter Nachrichten (Mittwoch-Ausgabe).

Entscheidung über Zukunft fällt im nächsten Jahr

Darüber hinaus stellte Weber nochmals klar, dass Michael Schumacher erst nächstes Jahr über seine Zukunft entscheiden werde: "Mit Gewissheit kann ich das heute nicht sagen, aber ich denke, dass wahrscheinlich Ende 2008 für ihn Schluss ist. Doch ich kann mich auch täuschen."

Schumacher selbst hatte bereits Ende August erklärt, dass er seine Karriere auf jeden Fall bei Ferrari beenden werde und er die ewigen Gerüchte über einen Wechsel zu Mercedes nicht nachvollziehen könne. Weber unterstrich dies: "Erstens fühlt sich Michael bei Ferrari sauwohl. Und zweitens wäre Schumacher bei Mercedes nicht besser zu vermarkten als bei Ferrari. Mercedes steht für Luxuslimousinen, Ferrari für Sportwagen - und zwar auch im hintersten Winkel von Brasilien. Bei Ferrari denkt jeder gleich an Rennen, Motorsport, Formel 1. Da ist ein Rennfahrer vom Image her weit besser aufgehoben."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%