Weltmeister soll Botschafter von Real Madrid werden
Alonso soll bald mit Real-Wappen fahren

Außer den üblichen Sponsorenaufklebern könnte bald das Emblem von Real Madrid den Formel 1-Boliden von Fernando Alonso schmücken. Das verspricht zumindest Alonso-Freund Juan Palacios, der zurzeit für das Präsidentenamt bei den "Königlichen" kandidiert. Die Premiere könnte demnach beim Großen Preis von Frankreich am 16. Juli in Magny-Cours erfolgen.

Durch seinen Werbe-Coup mit Alonso hofft Palacios, der im Uhrengeschäft tätig ist, die entscheidenden Stimmen zur Wahl als Real-Präsident zu erhalten. Zu den weiteren Kandidaten zählen Arturo Baldasano, der Baulöwe Juan Miguel Villar mit dem zweimaligen Rallye-Weltmeister Carlos Sainz an seiner Seite sowie Lorenzo Sanz. Der frühere Präsident Sanz hat für den Fall eines Wahlsieges die Rückkehr des ehemaligen Real-Coaches Vicente del Bosque angekündigt. Der letzte Amtsinhaber Fernando Martin hatte seinen Posten am 26. April zur Verfügung gestellt.

» Fotostrecke: Das Formel-1-Wochenende in Bildern

Von den Palacios-Gegnern gab es prompt Kritik. "Das ist der falsche Weg, denn Real Madrid ist kein Uhrenladen. Wir sollten nicht für unsere Sponsoren bezahlen, sondern Geld von ihnen bekommen", sagte Villar.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%