Weltrekord in der Nascar-Serie
Martin knackt die 600er-Marke

Bei den 300 Meilen von New Hampshire in Loudon hat Mark Martin den 600. Start in einem Nascar-Rennen in Folge absolviert. Damit verbesserte der 47-Jährige, der seit 1981 insgesamt 658 Rennen bestritten hat, seinen eigenen Weltrekord. 44 Mill. Dollar Preisgeld konnte Martin bisher einfahren.

Seit Saisonbeginn 1988 hat Martin kein einziges Nascar-Rennen ausgelassen. In seiner Serie von 600 Rennen stand Martin 42-mal auf der Pole Position und feierte insgesamt 35 Siege, konnte aber nie die Meisterschaft gewinnen. 1990, 1994, 1998 und 2002 wurde Martin jeweils Vizemeister.

Der bei den Fans sehr beliebte Mann aus Batesville/Arizona belegte am Sonntag in Loudon beim ersten Saisonsieg seines Landsmanns Kyle Busch in seinem Roush-Ford den 4. Platz. Damit verbesserte sich Martin in der Gesamtwertung unter insgesamt 65 Piloten auf den fünften Platz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%