Motorsport
Zanardi verpasst zwei WM-Läufe

Alessandro Zanardi wird beim elften und zwölften WM-Lauf der Tourenwagen-Weltmeisterschaft nicht starten. Der BMW-Pilot überstand am Donnerstag einen Unfall unverletzt, bei dem sein Wagen einen Totalschaden erlitt.

Alessandro Zanardi kann bei den Saisonläufen elf und zwölf der Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Spa (Samstag 12.00 Uhr/live bei Eurosport) nicht starten. Zanardis BMW 320i, der vom früheren Weltmeister Roberto Ravaglia (Italien) vorbereitet und eingesetzt wird, ist nach dem schweren Unfall am Donnerstagabend bei offiziellen FIA-Testfahrten ein Totalschaden.

Keine gute Premiere

"Ich bin sehr enttäuscht über diesen Zwischenfall. Am Ausgang der Rivage-Kurve habe ich einen zu weiten Bogen gefahren und konnte das übersteuernde Auto nicht mehr einfangen", sagte der Italiener, der mit dem Heck voran in einen Reifenstapel flog, sich drehte und mit der Frontpartie in die Streckenbegrenzung krachte. Zanardi überschlug sich anschließend dreieinhalbmal und konnte den total zerstörten BMW durch die nicht mehr vorhandene Frontscheibe selbstständig verlassen.

"Das war eine unglückliche Premiere, in meiner bisherigen Karriere habe ich mich noch nie überschlagen", sagte Zanardi, der bei einem schweren Unfall beim US-Cart-Rennen am 15. September 2001 auf dem Eurospeedway Lausitz beide Beine verlor und nur dank schneller ärztlicher Hilfe überlebte.

Die erste Vermutung, eine gebrochene Bremsscheibe hätte den Unfall ausgelöst, wollte BMW nicht bestätigen. Von der vorderen linken Bremsscheibe sei durch den mehrfachen Überschlag ein Teil abgebrochen, hieß es von offizieller Seite.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%