Olympia
Deutsche Kanuten am Abschlusstag ohne Medaille

Der Abschlusstag der Kanu-Wettbewerbe auf dem Dorney Lake ist für die deutschen Kanuten sehr enttäuschend verlaufen. Weder die Frauen noch die Männer konnten sich auch nur annähernd an die Medaillenplätze paddeln.
  • 0

EtonRonald Rauhe warf wutentbrannt sein Paddel an Land. Minutenlang tigerte er stinksauer auf dem Anlegesteg hin und her, ehe er seinen Partner Jonas Ems umarmte. Das mit berechtigten Medaillenambitionen gestartete Duo belegte am Samstag zum Abschluss der olympischen Kanu-Wettbewerbe von London nur den enttäuschenden achten Rang im Sprint.

Auf der vom harten Gegenwind beeinträchtigten Bahn sechs auf dem Dorney Lake in Eton paddelte das Kajak-Gespann der Konkurrenz über 200 Meter hinterher.

„Der Einer war für mich nicht so enttäuschend. Aber im Zweier hatte ich das Gefühl, dass sogar Gold oder zumindest Silber möglich ist. Wir haben die Chance einfach verschenkt. Das tut weh, wenn man weiß, dass es wohl die letzten Olympischen Spiele waren“, schimpfte Rauhe und schickte ein nicht druckreifes Schimpfwort hinterher.

Bei der Olympia-Premiere der Sprintrennen war Rauhe bereits im Einer lediglich Achter geworden. Silke Hörmann aus Karlsruhe belegte den 15. Rang. Gar nur 16. und damit Letzter wurde im Feld der Sprint-Spezialisten 1000-Meter-Olympiasieger Sebastian Brendel im Canadier.

„Das war heute im Rahmen der Erwartungen. Aber man muss ehrlicherweise sagen, das entspricht nicht unserem Anspruch als Deutscher Kanu-Verband“, sagte DKV-Präsident Thomas Konietzko.

Nach dem medaillenlosen Abschlusstag standen für den Deutschen Kanu-Verband (DKV) in London damit dreimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze zu Buche. „Großes Kompliment an die Mannschaft. Wir sind unserer Zielvorgabe sehr nah gekommen“, sagte Sportdirektor Jens Kahl.

Seite 1:

Deutsche Kanuten am Abschlusstag ohne Medaille

Seite 2:

Rauhe: „Vielleicht wollten wir einfach zu viel“

Kommentare zu " Olympia: Deutsche Kanuten am Abschlusstag ohne Medaille"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%