Mixed-Staffel: Biathleten verpassen Olympia-Bronze

Mixed-Staffel
Biathleten verpassen Olympia-Bronze

Schon wieder knapp daneben: Die deutsche Mixed-Staffel im Biathlon muss sich mit dem undankbaren vierten Platz begnügen. Die Hauptrolle spielten die Norweger um Rekordmann Ole Einar Björndalen.
  • 0

Krasnaja PoljanaAuf der Tribüne schauten Norwegens König Harald V. und seine Frau Sonja begeistert zu, wie ihr Landsmann Ole Einar Björndalen olympische Geschichte schrieb. Der 40 Jahre alte Biathlon-Held holte sich am Mittwoch in Krasnaja Poljana mit der Mixed-Staffel sein achtes Gold und krönte sich damit zum erfolgreichsten Teilnehmer in der Geschichte Olympischer Winterspiele. „Es ist cool. Es ist eine große Sache für mich“, sagte der Rekord-Weltmeister, der seinen Landsmann und Langläufer Björn Daehlie übertrumpfte.

Für den historischen Augenblick hatten die Deutschen nur wenig übrig. Bei der olympischen Premiere des Wettbewerbs liefen Evi Sachenbacher-Stehle, Laura Dahlmeier, Daniel Böhm und Simon Schempp als Vierte erneut an einer Medaille vorbei und setzten die Serie der Enttäuschungen für die deutschen Skijäger in Sotschi fort.

„Von Anfang an war der Rückstand schon zu groß. Schon wieder ein vierter Platz. Es ist zum Haare ausraufen“, sagte Chef-Bundestrainer Uwe Müssiggang und kritisierte im ZDF die Schießleistung. „Wir haben das wieder am Schießstand verloren.“ Neun Nachlader seien zu viel. „Wir haben vorne schon zu viel Federn lassen müssen.“

Vorne war schon früh klar, dass Gold nur an Norwegen gehen konnte. Zu stark waren Tora Berger, Tiril Eckhoff, Björndalen und Emil Hegle Svendsen. Nach seinem letzten Schuss drehte sich Schlussläufer Svendsen zur Tribüne und jubelte seinem König zu. Tschechien wurde Zweiter vor den überraschend starken Italienern. Nach 2 x 6 Kilometer für die Damen und 2 x 7,5 Kilometer für die Herren lag das DSV-Quartett 43 Sekunden hinter dem Bronzerang.

Seite 1:

Biathleten verpassen Olympia-Bronze

Seite 2:

Henkel für Damen-Staffel geschont

Kommentare zu " Mixed-Staffel: Biathleten verpassen Olympia-Bronze"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%