sonstige Sportarten
100-m-As Powell muss bei WM in Helsinki passen

Bei der Leichtathletik-WM in Helsinki wird 100-m-Weltrekordler Asafa Powell definitiv nicht im Einzelrennen an den Start gehen. Der Einsatz des Jamaikaners in der Staffel ist dagegen noch fraglich.

Ohne Weltrekordler Asafa Powell wird die 100-m-Sprintkonkurrenz bei den am kommenden Samstag in Helsinki beginnenden Leichtathletik-Weltmeisterschaften starten. Das teilte Powell-Manager Paul Doyle mit. Es bestehe aber noch eine kleine Chance, dass der 22-Jährige zumindest in der Staffel laufen könne. "Aber auch das ist eher unwahrscheinlich", so Doyle.

Powell durch Muskelriss im Adduktorenbereich gehandicapt

Powell laboriert an einem zweieinhalb Zentimeter langen Muskelriss im Adduktorenbereich und hatte sich deshalb beim Münchener Mediziner Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in Behandlung begeben. Die Verletzung war vor einer Woche beim Super-Grand-Prix-Meeting in London akut geworden, nachdem erste Probleme bei den nationalen Meisterschaften seines Landes am 26. Juni aufgetreten waren.

Der Super-Sprinter hatte am 14. Juni in Athen in 9,77 Sekunden eine neue 100-m-Rekordzeit aufgestellt und hofft nun, zum Golden-League-Meeting am 19. August in Zürich wieder auf die Laufbahn zurückkehren zu können.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%