sonstige Sportarten
100-m-Showdown beim Golden-League-Meeting in Rom

Der 100-Meter-Lauf beim Golden-League-Meeting der Leichtathleten in Rom wird zum Rennen der Supersprinter. Neben Weltrekordler Asafa Powell liest sich die Starterliste wie das "Who is Who" der Sprinter-Szene.

Heute Abend kommt es beim Golden-League-Meeting im Rom zum Showdown der 100-m-Giganten. Weltrekordler Asafa Powell (Jamaika) trifft auf Olympiasieger Justin Gatlin (USA). Die Veranstalter haben das wohl prominenteste Teilnehmerfeld nach den Olympischen Spielen 2004 zusammengestellt.

Neben Powell und Gatlin gehen auch Weltmeister Kim Collins (St. Kitts und Nevis) und Silbermedaillengewinner Francis Obikwelu (Portugal) an den Start. Das Feld wird ergänzt durch Europacup-Sieger Roland Pognon (Frankreich), 200-m-Weltmeister John Capel (USA) und dem Ghanaer Aziz Zakari, der die 100m beim Golden-League-Meeting in Paris für sich entscheiden konnte.

Keine Versprechungen

"Ich kann und werde für Rom keinen neuen Weltrekord versprechen. Lassen wir uns überraschen, was das Rennen bringt. Ich möchte die Saison verletzungsfrei überstehen und am Ende den Weltmeistertitel gewinnen", sagte Weltrekordhalter Powell vor dem Wettkampf in der italienischen Hauptstadt. Wenn Powell seine Form aus den letzten Monaten konservieren konnte, dürfte er nur schwer zu schlagen sein. Die vier schnellsten Zeiten des Jahres gehen alle auf das Konto des Jamaikaners.

Hoffnungen auf einen Sieg darf sich noch am ehesten Justin Gatlin machen. Der Olympiasieger von Athen kommt immer besser in Schwung. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten im US-amerikanischen Eugene Anfang Juni siegte Gatlin im Fotofinish.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%