sonstige Sportarten
18. Etappe wartet mit Bergankunft in Mende

Die 18. Etappe der Tour de France beginnt leicht hügelig und endet mit einem giftigen Anstieg von knapp zehn Prozent. Heute warten bei der Fahrt über insgesamt 189 km von Albi nach Mende fünf Bergwertungen auf die Fahrer.

Beim Tagesfinale im Kampf um wertvolle Sekunden steht am Schluss der 18. Etappe der Tour de France ein schwieriger Anstieg mit 10,1 Prozent Steigung für die Radprofis an. Bei der Fahrt über 189km von Albi nach Mende im Herzen des Zentralmassivs warten fünf Bergwertungen auf welligem Terrain, wobei die 1084m hohe Cote de le Croix-Neuve vor dem Zielbereich die größte Hürde ist. Ebenfalls als Bergpreis der zweiten Kategorie wird die 9,2 km lange Fahrt mit 5,3 Prozent Steigung zur Cote de Boyne bei Kilometer 131 eingestuft.

Vorbei am sportlichen Albi

In Albi gastiert die Tour zum 10. Mal seit 1953, zuletzt war sie 1999 in der Heimatstadt des weltberühmten Malers Henri de Toulouse-Lautrec (1 864-1901). Schauplatz eines Tour-Starts war die Universitätsstadt, in der auch Frankreichs ehemaliger Staatschef Georges Pompidou studierte, allerdings nur 1991. Derzeit beheimatet die Sportstadt Albi rund 4 000 Studenten, 16 000 der 49 000 Einwohner sind in 160 Sportvereinen engagiert.

Aus der durch den Pflaumenbrand Armagnac bekannten Region der im Mittelalter während der Religionskriege vom Papst bekämpften Albigeois zieht die Tour-Karawane Richtung Nordosten und passiert dabei das im vergangenen Jahr eröffnete Millau-Viadukt in den Cevennen. Die das Tarn-Tal über eine Länge von 2,46km überspannende Brücke ist mit 343m die höchste der Welt und damit auch 21m höher als der Eiffelturm.

Mende wartet mit Kräuterwurst und Pilzen

Im mittelalterlich geprägten Mende mit Ursprüngen aus dem 4. Jahrhundert und der Kathedrale Notre Dame ist die Tour zum zweiten Mal nach 1999 zu Gast. Damals hatte der Franzose Laurent Jalabert in ehemaligen Hauptstadt des Gevaudan am Nationalfeiertag triumphiert. Der 13 000 Einwohner zählende Urlauberort, dessen Partnerstadt Wunsiedel im Fichtelgebirge ist, bietet seinen Gästen rustikale Spezialitäten wie kalte Kräuterwurst und Pilzgerichte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%