sonstige Sportarten
36 negative Blutproben bei der Tour

Den Ruhetag der Tour de France nutzte der Weltverband UCI für 36 Bluttests bei unterschiedlichen Rennställen. Die routinemäßigen Kontrollen waren jedoch alle negativ.

Der Weltverband UCI hat den Ruhetag der Tour de France am Montag für 36 Dopingkontrollen genutzt. Die veranlassten Bluttests waren jedoch alle negativ. Nachdem am 5. Juli Jan Ullrich und seine T-Mobile-Kollegen vor dem Mannschaftszeitfahren ohne Beanstandung getestet worden waren, gibt es nunmehr insgesamt 165 negative Blutkontrollen bei der 92. Frankreich-Rundfahrt.

Von den routinemäßigen Kontrollen zu Wochenbeginn betroffen waren die Rennställe Ag2r, Davitamon, Euskaltel, Fassa Bortolo und Iles Balears.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%