Ab 15. April wird ausgelost
Countdown für WM-Tickets

Kurz vor dem Ende der ersten Verkaufsphase am Donnerstag um 24 Uhr hat noch einmal ein echter Run auf die WM- Tickets eingesetzt.

FRANKFURT. Wie das Organisations-Komitee der Fußball- Weltmeisterschaft 2006 am Dienstag in Frankfurt/Main mitteilte, wurde über die Osterfeiertage die Fünf-Millionen-Grenze deutlich überschritten. Insgesamt gingen bislang 685 000 Internet-Bestellungen für 5,4 Millionen Tickets ein. 90 Prozent der Bestellungen kamen aus Europa, davon wiederum 85 Prozent aus Deutschland. Wer eine der 812 000 Karten für Partien haben möchte, sollte sich beeilen.

Wie werden Karten bestellt?

Das Bestellformular können die Fans auf der Homepage www.fifaworldcup.com ausfüllen. Angeben müssen sie in jedem Fall ihren Namen, die Adresse und die Ausweisnummer. Bezahlt wird mit Kreditkarte des WM-Sponsors Mastercard oder per Lastschriftverfahren. Das dreiseitige Bestellformular kann auch als Fax unter der Nummer 09 00/1 58 58 58 abgerufen werden. Das Papier muss an diese Adresse geschickt werden: Fifa World Cup Ticketing Center, 60583 Frankfurt. Per Fax: 0 18 05/6 22 00 69.

Welche Probleme gab es?

Die Probleme waren minimal. Verbraucherschützer hatten beklagt, dass der Eindruck entstand, die Fans müssten ihre Daten für die Sponsoren freigeben. Das hat der DFB geändert. Ansonsten liefen die Buchungen reibungslos. Yahoo, das die Internetseiten der Fifa stellt, zieht eine positive Bilanz. "Der Ansturm in den ersten 48 Stunden der Verkaufsphase war enorm. Jetzt wird er noch einmal intensiv ansteigen", sagt Christian Muche, WM-Chef von Yahoo.

Wer hat bislang bestellt?

Nach Angaben des WM-OK in Frankfurt sind vom 1. Februar bis vergangenen Dienstag genau 545 404 Bestellungen für insgesamt 3 945 487 Tickets eingegangen. Über Ostern dürfte die Vier-Millionen-Marke geknackt worden sein. Die Bestellungen kamen aus 191 Ländern, mehr als 90 Prozent aus Europa, davon wiederum 85 Prozent aus Deutschland. Am Donnerstag um 24 Uhr endet die erste Verkaufsphase - dann wird ausgelost.

Wie funktioniert die Auslosung?

Am 15. April startet die nicht-öffentliche Auslosung. Berücksichtigt werden alle Bestellungen, die bis Donnerstag eingehen. Zu vergeben sind 812 000 Karten. Die Auslosung wird von staatlichen Aufsichtsbeamten kontrolliert. Die Karten der 64 WM-Spiele werden jeweils einzeln ausgelost. Die Gewinner werden etwa zwei Wochen nach der Auslosung per Post oder E-Mail benachrichtigt. Dieses Schreiben ist die Quittung für die Karten, die erst kurz vor der WM verschickt werden. Die Verlierer hingegen werden nicht benachrichtigt.

Seite 1:

Countdown für WM-Tickets

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%