sonstige Sportarten
Alle drei Spitzendoppel mit Mühe in Runde zwei

Der Auftakt der Beachvolleyball-DM verlief für die drei Spitzendoppel äußerst holprig. Die Duos Brink/Schneider, Dieckmann/Reckermann und Dieckmann/Scheuerpflug erreichten die zweite Runde jeweils mit einem Satzverlust.

Die drei Spitzendoppel sind beim Auftakt der Beachvolleyball-DM am Timmendorfer jeweils mit knappen Siegen gestartet. Die WM-Dritten Julius Brink/Kjell Schneider (Kiel/Leverkusen) verloren die an Nummer 16 gesetzten Morten Klein/Christopher Sonnbichler (Kronshagen/Dortmund) den ersten Satz 19:21, setzten sich dann aber 21:15, 15:5 deutlich durch. Eine Woche nach dem Verlust des Europameisterstitels (Bronze bei der EM in Moskau) kamen Markus Dieckmann/Jonas Reckermann (Moers) gegen die Außenseiter Michael Schiewe/Raimund Wenning (Sonneberg/Giesen) zu einem 2:1 (20:22, 21:14, 15:12).

Knapp wurde es auch für die Titelverteidiger Christoph Dieckmann/Andreas Scheuerpflug (Berlin), die gegen Jan Günther/Sebastian Prüsener (Dortmund/Berlin) 2:1 (19:21, 21:14, 15:13) siegten.

Bei den Damen sind unterdessen die EM-Dritten Stephanie Pohl/Okka Rau (Hamburg) sowie Susanne Lahme/Danja Müsch ins Halbfinale eingezogen. Pohl/Rau setzten sich 2:1 (24:26, 21:19, 15:6) gegen Laura Ludwig/Sara Goller (Leverkussen) durch, Lahme/Müsch warfen die Titelverteidigerinnen Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich (Münster) mit 2:0 (21:19, 21:6) aus dem Rennen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%