Allgemein Commonwealth Games
Erster Fall von Dengue-Fieber im Athletendorf

Kürz vor Eröffnung der Commonwealth Games in Neu-Delhi ist ein erster Fall von Dengue-Fieber im Athletendorf bekannt geworden. Ein Mitglied des indischen Bowls-Team ist erkrankt.

Schock für die Athleten bei den Commonwealth Games in Neu-Delhi: Kurz vor der offiziellen Eröffnung der Spiele ist ein erster Fall von Dengue-Fieber im Athletendorf bekannt geworden. Ruptu Gogoi, Mitglied des indischen Bowls-Team, erkrankte vor über einer Woche an dem Fieber und wird seitdem in einem Krankenhaus behandelt.

"Das ist der erste Fall von Dengue-Fieber im Dorf," sagte ein Sprecher des behandelnden GB-Pant-Hospitals. Wahrscheinlich habe er sich außerhalb des Athletendomizils angesteckt, Gogoi sei schon seit März in Delhi, so der Sprecher weiter: "Der Athlet ist bereits auf dem Wege der Besserung, wir werden ihn am Montag entlassen."

In der indischen Hauptstadt war das Dengue-Fieber im Juni ausgebrochen. Mindestens 1 300 Personen sind mit dem Virus infiziert, es hat bereits drei Todesfälle gegeben.

Das Dengue-Fieber wird durch Moskitos übertragen. Zuletzt hatte sich die Population der Stechmücken in Neu-Delhi durch Monsunregen verstärkt. Die Verantwortlichen setzten daraufhin eine spezielle Karpfenart (Gambusen) ein, um die Moskito-Plage einzudämmen. Zudem wurde vor Beginn der Spiele versucht, möglichst viele Moskitos einzufangen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%