Allgemein International
Tiger Woods führt Geldrangliste weiter an

Golf-Star Tiger Woods ist weiter der bestverdienenste Sportler. Mit einem geschätzen Jahreseinkommen von 77 Mill. Euro liegt er deutlich vor Formel-1-Pilot Michael Schumacher (58 Mill. Euro).

In der vergangenen Saison lief es für Formel-1-Pilot Michael Schumacher alles andere als perfekt. Im Geldverdienen ist der Ferrari-Star aber weiterhin unangefochten die Nummer eins unter den deutschen Sportlern. International liegt der Kerpener allerdings mit 58 Mill. Euro wie in den vergangenen Jahren deutlich hinter dem unbestrittenen Krösus Tiger Woods. Die Nummer eins der Golf-Weltrangliste kassierte 77 Mill. Euro und führt das Ranking des Sport-Informations-Dienstes (sid) unangefochten an. Auf den dritten Rang hat sich unterdessen Footballer Michael Vick (32) von den Atlanta Falcons vor Basketball-Star Shaquille O´Neal (28,5) verbessert.

Fußball-Stars abgeschlagen

Obwohl "Schumi" in der abgelaufenen Saison nur einen Sieg verbuchen konnte, verdiente er fast zehnmal so viel wie der spanische Weltmeister Fernando Alonso, der es auf sechs Mill. Euro brachte. National gibt es für den Ferrari-Piloten ohnehin keine Konkurrenz. Bruder Ralf liegt mit verdienten 17 Mill. Euro auf Platz zwei, Basketball-Superstar Dirk Nowitzki (10,5) ist Dritter.

Die Großverdiener unter den Fußballern können von solchen Summen hingegen nur träumen. Michael Ballack (8 Mill. Euro) und Oliver Kahn (7) folgen mit deutlichem Abstand. Sollte Nationalmannschaftskapitän Ballack aber zu Real Madrid wechseln, dürften sich seine Bezüge auch im zweistelligen Millionen-Bereich bewegen. So wie die von Superstar David Beckham. Der Kapitän der englischen Nationalmannschaft brachte es auf umgerechnet 27,5 Mill. Euro und führt damit die Liste der Fußballer vor dem Brasilianer Ronaldo (19,5), seinem Teamkollegen bei den "Königlichen", an.

Werbeeinahmen und Fan-Artikel-Kollektionen steigern den Umsatz

Ebenso wie bei den kickenden Stars kommen auch bei Michael Schumacher die Gelder nicht nur von seinem italienischen Arbeitgeber. Zu den 38 Mill. Euro Jahresgage kommt Geld aus Werbeeinnahmen, von Privatsponsoren sowie aus der eigenen Fan-Artikel-Kollektion hinzu. Zum Vergleich: Der zweimalige Kombinations-Weltmeister Ronny Ackermann muss sich mit etwa einer halben Million begnügen, während Biathlon-Weltmeisterin Uschi Disl durch Prämien und Privatsponsoren auf etwa 700 000 Euro kommt.

Bei den Frauen führt die russische Tennisspielerin Maria Scharapowa mit 15,5 Mill. Euro die Liste an. Die Schülerin Michelle Wie brachte es hingegen schon auf 8,5 Millionen. Allerdings resultiert die Summe für die Golferin fast ausschließlich aus Werbeeinnahmen.

Die "Top Ten" der Geldrangliste (geschätzt in Euro, inklusive Werbung):

1. Tiger Woods (USA/Golf), 77 Millionen

2. Michael Schumacher (Kerpen/Formel 1), 58

3. Michael Vick (USA/Football), 32

4. Shaquille O´Neal (USA/Basketball), 28,5

5. David Beckham (England/Fußball),27,5

6. Kobe Bryant (USA/Basketball), 25

7. Lance Armstrong (USA/Radsport), 24

8. Valentino Rossi (Italien/Motorrad), 24

9. Alex Rodriguez (USA/Baseball), 23,5

10. Phil Mickelson (USA/Golf), 22,5.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%