American Football NFL
Bears sichern sich Titel in der NFC North

Durch ein 23:13 gegen die Minnesota Vikings stehen die Chicago Bears als Champion der North Division der National Football Conference fest. In der NFC haben die Bears einen Vorsprung von zwei Siegen.

Die Chicago Bears haben sich in der nordamerikanischen Football-Profiliga NFL den Titel in der North Division der National Football Conference gesichert. Nach einem 23:13 gegen die Minnesota Vikings weisen die Bears eine Bilanz von 10:2-Siegen auf. Bei noch vier ausstehenden Partien ist Chicago nicht mehr von Rang eins zu verdrängen. In der NFC haben die Bears einen Vorsprung von zwei Siegen.

In der NFC East Division liegen die Dallas Cowboys (8:4) mit zwei Siegen in Führung. Martin Gramatica war für die Cowboys der "Mann des Tages". Der Kicker markierte eine Sekunde vor dem Ende der Partie ein Field Goal aus 46 Yards Entfernung zum 23:20-Erfolg seines Teams. Gramatica, früherer Top-Kicker und mit nur einem Field Goal in drei Spielen seit 2004, war erst sechs Tage zuvor verpflichtet worden.

"Ich muss den Cowboys für diese zweite Chance danken", sagte ein überglücklicher Gramatica nach seinem Auftritt: "Es waren ein paar harte Jahre für mich." Dallas-Coach Bill Parcells freute sich für seinen Schützling: "Bei seinem ersten Spiel geht es gleich um die Führung in der Division - mehr Druck kann man kaum haben."

Colts verpassen ersten Matchball

Die Indianapolis Colts haben indes den ersten Matchball im Kampf um einen Play-off-Platz vergeben. Das Team um Star-Quarterback Peyton Manning verspielte am Sonntag bei den Tennessee Titans einen Vorsprung von 14 Punkten und unterlag schließlich mit 17:20.

Matchwinner der Titans war Kicker Rob Bironas, der sieben Sekunden vor Schluss ein Fieldgoal in Höhe der 60-Yard-Linie verwandelte und damit einen Vereinsrekord aufstellte. Trotz der Schlappe ist den Colts (zehn Siege, zwei Niederlagen) die Play-off-Teilnahme nur noch theoretisch zu nehmen.

Während die hochgehandelten Denver Broncos mit der 20:23-Heimniederlage gegen die Seattle Seahawks wertvollen Boden verspielten, wahrten die Atlanta Falcons mit dem 24:14 bei den Washington Redskins ihre Chancen auf einen Platz in der Play-off-Runde. Auch die New Orleans Saints dürfen weiter von den Playoffs träumen. Durch vier Touchdowns ihres Nachwuchsstars Reggie Bush bezwangen sie die San Francisco 49ers mit 34:10.

Der Spieltag im Überblick: Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens 13:7, St. Louis Rams - Arizona Cardinals 20:34, Washington Redskins - Atlanta Falcons 14:24, N.Y. Giants - Dallas Cowboys 20:23, New England Patriots - Detroit Lions 28:21, Tennessee Titans - Indianapolis Colts 20:17, Miami Dolphins - Jacksonville Jaguars 10:24, Cleveland Browns - Kansas City Chiefs 31:28, Chicago Bears - Minnesota Vikings 23:13, Green Bay Packers - N.Y. Jets 10:38, Buffalo Bills - San Diego Chargers 21:24, New Orleans Saints - San Francisco 49ers 34:10, Pittsburgh Steelers - Tampa Bay Buccaneers 20:3, Oakland Raiders - Houston Texans 14:23, Denver Broncos - Seattle Seahawks 20:23

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%