American Football NFL
Colts kriegen gegen 49ers knapp die Kurve

Die Indianapolis Colts haben in der NFL auch ihr siebtes Saisonspiel mit 18:14 gegen San Francisco gewonnen. Die Siegesserie der Denver Broncos endete indes in Baltimore.

Die Indianapolis Colts haben am achten Spieltag der US-amerikanischen Football-Profiliga ihre erste Saisonniederlage knapp vermeiden können, die weiße Weste der Denver Broncos ist indes dahin. Während die Colts um Star-Quarterback Peyton Manning dank eines starken Endspurts die San Francisco 49ers 18:14 niederrangen, setzte es für die Broncos nach dem besten Saisonstart seit 1998 nun eine 7:30-Niederlage bei den Baltimore Ravens.

In Indianapolis lagen die 49ers zu Beginn des Schlussviertels noch 14:12 vorne, die Colts blieben bis dahin nur durch vier Field Goals im Rennen. Mit dem ersten Spielzug im letzten Durchgang sorgte dann aber ein Touchdown-Pass des für Manning in der entscheidenden Phase in die Partie gekommenen etatmäßigen Running Backs Joseph Addai auf Reggie Wayne für den Sieg. Die Colts bleiben damit neben den New Orleans Saints, die erst am Montag auf die Atlanta Falcons treffen, einzig ungeschlagen.

Bei den Baltimore Ravens liefen die Broncos von Beginn an einem Rückstand hinterher und hatten den drei Touchdowns der Hausherren wenig entgegen zu setzen. Für den spektakulärsten Lauf in die Endzone sorgte Lardarius Webb mit einem Kick-off-Return über 95 Yards. Dies war allerdings nicht der längste Return des Tages: Ted Ginn Jr. von den Miami Dolphins rannte beim 30:25-Erfolg über die New York Jets aus 101 und 100 Yards zu zwei Touchdowns. Den NFL-Rekord hält seit 2007 Ellis Hobbs, damals bei den New England Patriots, mit 108 Yards.

Peyton Mannings Bruder Eli musste mit den New York Giants derweil einen herben Rückschlag einstecken. Der Super-Bowl-Champion von 2007 kam bei den Philadelphia Eagles mit 17:40 unter die Räder und kassierte damit bereits die dritte Saisonniederlage.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%