American Football NFL Europe
Galaxy holt den World Bowl

Frankfurt Galaxy hat den 14. World Bowl der NFL Europe in Düsseldorf gewonnen. Nach dem 22:7 gegen Vorjahressieger Amsterdam Admirals sind die Hessen mit vier Titeln wieder alleiniger Rekordhalter.

Der Rekordmeister in der NFL Europe heißt wieder einzig und allein Frankfurt Galaxy. Die Hessen setzten sich im 14. World Bowl in Düsseldorf mit 22:7 (2:0, 0:7, 10:0, 10:0) gegen Titelverteidiger Amsterdam Admirals durch und sicherten sich somit ihren vierten Titel. Während die "Galaktischen" damit den dreimaligen Meister Berlin Thunder wieder hinter sich ließen, blieb den Niederländern der zweite Triumph nach dem 27:21 an gleicher Stelle vor einem Jahr gegen Berlin verwehrt.

Auf spektakuläre Offensivaktionen der beiden besten Angriffsreihen der Liga warteten die 36 286 Zuschauer zunächst allerdings vergeblich. Die Defensivabteilungen bestimmten das Spiel. Auch die ersten Punkte machte ein Abwehrspieler: Der Frankfurter Jerome Nichols brachte Amsterdams Quarterback Jared Allen in dessen Endzone und sorgte mit einem Safety für die 2: 0-Führung der Hessen (14.).

Offense mit Startschwierigkeiten

Erst in der 23. Minute brachte erstmals die Offensive Zählbares zu Stande: Amsterdams Running Back Larry Croom trug denball über zwölf Yards zum ersten Touchdown des Spiels in die Endzone. Kurz vor der Halbzeitpause scheiterte Frankfurts David Kimball mit einem Fieldgoal-Versuch aus 48 Yards. In der zweiten Hälfte kam endlich das Laufspiel der "Galaktischen" auf Touren. Butchie Wallace trug den Ball zur erneuten Führung in die Endzone (41.).

Kicker Kimball erhöhte 29 Sekunden vor Ende des dritten Viertels durch ein 28-Yards-Fieldgoal auf 12:7. Vier Minuten vor Schluss ließ er ein weiteres Fieldgoal aus 37 Yards folgen. Den Schlusspunkt setzte J.R. Niklos mit dem zweiten Frankfurter Touchdown (59.).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%