American Football NFL
Gould hält Play-off-Hoffnungen der Bears am Leben

Robbie Gould hat Chicago den knappen 20:17-Sieg nach Verlängerung gegen Green Bay gesichert. Mit seinem Field Goal hielt der Kicker die Bears im Rennen um einen Play-off-Platz.

Mit einem Field-Goal über 38 Yards hat Robbie Gould die Chicago Bears in der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL im Rennen um die Play-off-Plätze gehalten. Mit seinem erfolgreichen Kick sicherte Gould den "Bären" in der Verlängerung einen knappen 20:17-Sieg gegen Divisions-Konkurrent Green Bay Packers (5:10). Sollte Chicago (9:6) am Sonntag bei den Houston Texans gewinnen und Minnesota (9:6) gleichzeitig gegen die New York Giants verlieren, könnten sich die Bears zum dritten Mal in vier Jahren den Titel in der NFC North sichern.

Chicago am Rande der Niederlage

Gegen Green Bay war einmal mehr Gould der gefeierte Mann, nachdem der Kicker bereits am vergangenen Spieltag mit einem Field Goal über 35 Yards für den Overtime-Sieg gegen New Orleans gesorgt hatte.

Zur Halbzeit lag Chicago bei eisigen Temperaturen von minus 16 Grad bereits mit 3:14 hinten. Greg Jennings und Ryan Grant zeichneten für die beiden Touchdowns der Gäste verantwortlich, Gould erzielte per Field Goal die ersten drei Punkte für Chicago. Mit einem Touchdown im dritten Quarter sorgte Greg Olsen zunächst für den 10:14-Anschluss der Hausherren, ehe Mason Crosby im letzten Viertel mit einem Field Goal über 28 Yards die Führung Green Bays auf 17:10 ausbaute. Matt Forte gelang im Anschluss der umjubelte Touchdown zum Ausgleich für Chicago.

25 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit hatten die Packers dann noch einmal die große Chance zum Sieg. Doch Alex Brown konnte den Field-Goal-Versuch von Crosby erfolgreich blocken und hielt Chicago damit im Rennen. "Unsere Saison stand vor dem Aus. Wir mussten diesen Kick blocken und Alex Brown hat wieder einmal hervorragende Arbeit geleistet", lobte Bears-Coach Lovie Smith.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%