American Football NFL
Patriots schaffen in Indianapolis die Wende

Mit einem fulminanten Endspurt haben die New England Patriots das Ruder im Spitzenspiel der NFL bei den Indianapolis Colts noch herumreißen können. Nach dem 24:20-Sieg sind einzig die Patriots noch ungeschlagen.

Auch die Indianapolis Colts haben den Siegeszug der New England Patriots in der nordamerikanischen Football-Profiliga NFL nicht aufhalten können. In einem mitreißenden Match der beiden bislang noch ungeschlagenen Teams setzten sich die Patriots beim amtierenden Super-Bowl-Champion mit 24:20 durch und bauten ihre Bilanz auf 9:0 Siege auf. Damit hat New England weiter die erste "perfekte Saison" seit den Miami Dolphins 1972 im Visier.

Erstmals in der laufenden Saison wurden die Patriots richtig gefordert. Das Team aus Foxborough/Massachusetts, das bislang im Durchschnitt 41 Punkte pro Partie erzielt hatte, lief vor 57 890 Zuschauern im ausverkauften RCA Dome lange einem Rückstand hinterher. Zwar warf New Englands Quarterback Tom Brady zu Beginn des zweiten Viertels seinen ersten Touchdown-Pass, danach zogen die von Bradys Pendant Peyton Maninng angeführten und von der begeisterten Menge nach vorne gepeitschten Colts bis auf 20:10 weg. Mit zwei weiteren Touchdown-Pässen in den letzten acht Minuten des Spiels schaffte Brady aber die fast nicht für möglich gehaltene Wende.

"Wir haben vor einer fanatischen Zuschauermenge gegen eine noch ungeschlagene Truppe gespielt, hatten Respekt. Aber dennoch waren wir immer noch gut genug, um zu gewinnen", fasste New Englands Linebacker Junior Seau das Geschehen zusammen.

Peterson und Cromartie spielen sich in die Geschichtsbücher

Geschichte wurde unterdessen in Minneapolis geschrieben, wo beim 35:17-Sieg der Minnesota Vikings über die San Diego Chargers gleich zwei NFL-Rekorde fielen. Vikings-Running-Back Adrian Peterson erlief in seinem erst achten Spiel 296 Yards und übertraf damit die Bestmarke von Baltimores Jamal Lewis aus dem Jahr 2003 um ein Yard. Zuvor hatte San Diegos Cornerback Antonio Cromartie nach einem missglückten Field-Goal-Versuch der Vikings das Ei über 109 Yards in deren Endzone getragen - es war der längste Spielzug der NFL-Historie.

Der Spieltag in der Übersicht:

Detroit Lions - Denver Broncos 44:7, Atlanta Falcons - San Francisco 49ers 20:16, Buffalo Bills - Cincinnati Bengals 33:21, Tennessee Titans - Carolina Panthers 20:7, Kansas City Chiefs - Green Bay Packers 22:33, Minnesota Vikings - San Diego Chargers 35:17, New Orleans Saints - Jacksonville Jaguars 41:24, N.Y. Jets - Washington Redskins 20:23, Tampa Bay Buccaneers - Arizona Cardinals 17:10, Cleveland Browns - Seattle Seahawks 33:30, Indianapolis Colts - New England Patriots 20:24, Oakland Raiders - Houston Texans 17:24, Philadelphia Eagles - Dallas Cowboys 17:38, Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens (heute)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%