American Football NFL
San Diego Chargers wieder auf Play-off-Kurs

Die San Diego Chargers haben in der NFL beim 35:14 über die Denver Broncos den fünften Saisonsieg geholt. Die Minnesota Vikings entließen unterdessen Head Coach Brad Childress.

Die San Diego Chargers sind nach dem dritten Sieg in Folge wieder auf Play-off-Kurs. Zum Abschluss des 11. Spieltags in der nordamerikanischen Profiliga NFL gewannen die Chargers mit 35:14 gegen die Denver Broncos. San Diegos Quarterback Philip Rivers brachte 15 seiner 24 Pässe für 233 Yards Raumgewinn und vier Touchdowns an den Mann.

Mit fünf Siegen und fünf Niederlagen bleibt San Diego den in der AFC West führenden Kansas City Chiefs auf den Fersen, die sechs Erfolge aufweisen. Rivers selbst jagt weiter den NFL-Rekord für die meisten Pass-Yards in einer Saison. Den stellte Dan Marino 1984 im Trikot der Miami Dolphins mit 5 084 Yards auf. Aktuell steht der Spielmacher der Chargers bei noch sechs ausstehenden Spielen bei 3 177 Yards.

"Jetzt ist unsere Bilanz ausgeglichen, aber wir haben noch einen langen Weg vor uns und dürfen jetzt nicht nachlässig werden", sagte Rivers. Denver hat mit drei Siegen und sieben Niederlagen wohl alle Chancen auf eine Teilnahme an den Play-offs verspielt.

Vikings feuern Head Coach

Unterdessen haben sich die Minnesota Vikings einen Tag nach der 3:31-Niederlage gegen die Green Bay Packers von Head Coach Brad Childress getrennt. Damit zog der Verein die Konsequenzen aus der enttäuschenden Saison, in der die als Mitfavoriten gestarteten Vikings nur drei Siege aus zehn Spielen verbuchten. Leslie Frazier, bislang für die Defense der Vikings zuständig, übernimmt vorläufig das Kommando als Head Coach.

Vorzeitig beendet ist die Saison für Vince Young. Der Quarterback der Tennessee Titans muss am rechten Daumen operiert werden. Am Sonntag war Young beim 16:19 der Titans gegen die Washington Redskins mit Head Coach Jeff Fisher aneinander geraten. Nach seiner Auswechslung warf Young sein Trikot und weitere Teile seiner Ausrüstung in die Zuschauer, woraufhin Fisher erklärte, dass Young nicht länger der erste Quarterback sei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%