American Football NFL
Steelers schlagen Redskins und verlieren "Big Ben"

In der NFL haben die Pittsburgh Steelers die Washington Redskins 23:6 in die Schranken gewiesen. Star-Quarterback Ben Roethlisberger zog sich jedoch eine Schulterverletzung zu.

Die Pittsburgh Steelers haben in der amerikanischen Football-Profiliga NFL gegen die Washington Redskins den sechsten Saisonsieg eingefahren. Allerdings musste der Super-Bowl-Champion von 2006 den 23:6-Erfolg teuer bezahlen: Quarterback Ben Roethlisberger verletzte sich und musste in der zweiten Halbzeit zuschauen. "Big Ben" zog sich eine Schulterverletzung zu. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

US-Präsidentschaftskandidat Barack Obama dürfte sich ebenfalls für die Steelers gefreut haben, denn das Ergebnis des letzten Spiels der Redskins vor der Präsidentschaftswahl in den USA gilt als Orakel.

Seit dem Umzug des Teams 1937 von Boston in die US-amerikanische Haupstadt gilt die "Redskins-Regel" vor jeder Wahl. Gewinnen die Redskins das letzte Spiel vor der Abstimmung, erhält die Partei, die bei den vergangenen Wahlen die meisten Stimmen erhielt, erneut die Mehrheit. Verlieren die Redskins, wechselt die Regierungspartei. 2004 griff die "Redskins-Regel" nicht, doch das wird in den USA damit begründet, dass Präsident George W. Bush 2000 weniger Stimmen als sein Gegenüber Al Gore bekam.

Roethlisberger brachte sein Team 32 Sekunden vor Ende des zweiten Viertels mit einem Touchdown auf die Siegerstraße. Nach der 10:6-Führung sorgten Willie Parker und Santonio Holmes für die restlichen Punkte der Steelers, die nun sechs Siege bei zwei Niederlagen auf dem Konto haben. Die Redskins weisen eine Bilanz von 6:3 Siegen auf.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%