Amtszeit endet nach WM 2009
Denkzettel für wiedergewählten Prokop

Clemens Prokop ist als Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes wiedergewählt worden. Für den Juristen votierten 140 Delegierte.

Der 48 Jahre alte Amtsrichter Clemens Prokop bleibt Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV). Auf dem 44. Verbandstag im niederrheinischen Kevelaer entfielen in geheimer Abstimmung 140 Stimmen auf Prokop, 35 Mitglieder votierten bei zehn Enthaltungen dagegen.

Vor vier Jahren hatte Prokop nur vier Gegenstimmen erhalten. Damals wurde jedoch offen abgestimmt. Die Amtszeit von Prokop endet mit Rücksicht auf die Leichtathletik-WM 2009 in Berlin erst nach viereinhalb Jahren. Der Jurist ist auch Vize-Präsident des Nationalen Olympischen Komitees (NOK).

Das Votum ist Ausdruck der Unzufriedenheit des Verbandsrates mit der Kooperation und Kommunikation des DLV-Präsidenten. «Einige halten meinen Führungsstil für zu autokratisch», meinte Prokop.

Eine zentrale Rolle bei der Entwicklung neuer Konzepte im Leistungssport soll der Frankfurter Sportsoziologe Eike Emrich spielen, der Nachfolger des bisherigen Vizepräsidenten Rüdiger Nickel wurde. Der war nach dem Debakel bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen zurückgetreten. Als Athleten-Beauftragter soll der ehemaligeltklasse-Hürdensprinter Florian Schwarthoff (Berlin) die Brücke zwischen Verbandsspitze und Sportlern schlagen. Der frühere ARD - Kommentator Werner Zimmer (St. Ingbert) wurde zum neuen Vizepräsidenten gewählt und soll Prokop bei repräsentativen Aufgaben vertreten. Heiner Henze (Egelsbach), ehemaliger Generalsekretär des Nationalen Olympischen Komitee (NOK), übernahm das Schatzmeisteramt.

Mit der personellen Erneuerung in der Führung und den nach der Pleite bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen eingeleiteten Reform-Maßnahmen auf Trainer- und Athleten-Ebene will der DLV in den kommenden viereinhalb Jahren wieder an die Weltspitze gelangen. «Wir geben das Versprechen, dass wir bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 mehr Medaillen holen als in Athen», betonte Prokop. In Griechenland gewannen die DLV-Asse nur zwei Silbermedaillen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%