Anni Friesinger: Die durchtrainierte Lebefrau

Anni Friesinger
Die durchtrainierte Lebefrau

Sie spricht in diesem herrlich gemütlichem Bayrisch, das für norddeutsche Ohren immer ein wenig nach Provinz klingt. Aber von wegen Landpomeranze, mittlerweile ist sie eine Weltbürgerin, die fließend auf Holländisch, Polnisch oder Englisch parliert. Anni Friesinger will ihren Spaß - und gleichzeitig in Turin viele Medaillen abräumen.

HB HAMBURG.Sie liebt bayrische Mehlspeise und Sushi. Sie ist ein sportliches Kraftpaket, durchtrainiert bis in den kleinen Zeh.

Und sie hat das gewisse Etwas. So viel Sex-Appeal, dass er in ästhetischen Hochglanz-Magazinen der Leserschaft, die davon noch nichts mitbekommen haben sollte, genüsslich demonstriert wird.

Sie ist schön. Sie ist schnell. Ganz schön schnell. Kurzum, sie ist weder das eine noch das andere. Anni Friesinger ist einfach viele Frauen. Die "Eiseilige" wird sie genannt. "Ich liebe die Geschwindigkeit." Für gewöhnlich pressiert es dem nur 60 Kilo schweren Energiebündel doch gewaltig, und sie verfährt bei Wettkämpfen schlicht nach der Devise: Sie kam, sah und siegte.

Auf diese Weise ist die 29-Jährige bereits Weltrekordhalterin, Olympiasiegerin, Weltmeisterin, Weltcupsiegerin und, und, und geworden. Sie ist so schnell, dass sie vor diesen Olympischen Spielen als Frontfrau der gesamten 162-köpfigen deutschen Olympia-Garde gilt.

Und das in einer Sportart, die noch vor wenigen Jahren ein Aschenputteldasein unter den Disziplinen führte - Eisschnelllauf, Kurven drehen auf glatten Kufen. Das war was für Eingeweihte. Bis Anni kam, Anni Friesinger aus Inzell, die Eisschnelllauf zum In-Sport gemacht hat. Ihr Lohn: sieben Sponsoren und ein geschätztes Jahreseinkommen von 1,5 Millionen Euro.

Seite 1:

Die durchtrainierte Lebefrau

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%