Athleten reisen an
Friesinger erste Deutsche im Olympia-Dorf

Knapp eine Woche vor Beginn der Olympischen Winterspiele füllt sich langsam das Olympische Dorf mit Athleten. Als erste Sportlerin des 161-köpfigen deutschen Olympia-Teams hat Anni Friesinger ihr Quartier in Lingotto bezogen.

HB TURIN. Um 12.21 Uhr traf die Eisschnelllauf-Olympiasiegerin gemeinsam mit ihrem Trainer Markus Eicher in Lingotto ein und wurde vom Stellvertretenden Chef de Mission, Jörg Ziegler, herzlich willkommen geheißen.

"Die Anreise war perfekt, jetzt bin ich gespannt auf die Spiele, das Olympische Dorf und die Unterkunft", sagte die deutsche Gold- Hoffnung, bevor sie bei strahlendem Sonnenschein mit ihren Reisetaschen ihr Quartier im Haus 37 des Dorfes bezog. Schon am Nachmittag wollte die 29-jährige Inzellerin beim ersten Training das Eis im Oval Lingotto testen. "Meine Form ist gut. Der letzte Härtetest beim Weltcup in Klobenstein ist gelungen. Jetzt geht es darum, mich an das Eis zu gewöhnen", sagte sie.

In den kommenden Tagen werden auch ihr Mutter Janina und die beiden gleichfalls den Eisschnelllauf-Sport betreibenden Geschwister Jan und Agnes in Turin eintreffen, um Anni Friesinger die Daumen zu drücken. Ihr niederländischer Freund Ids Postma wird am 10. Februar in der Olympia-Stadt erwartet.

Gleichfalls am Samstag treffen ihre Rivalin Claudia Pechstein und der dreimalige Rodel-Olympiasieger Georg Hackl in Turin ein. Am Sonntag werden weitere 35 deutsche Athleten in der Olympia-Stadt erwartet. Die XX. Olympischen Winterspiele werden am kommenden Freitag (10. Februar) eröffnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%