sonstige Sportarten
Atlanta Falcons feiern gelungenen Saisonauftakt

Im ersten "Monday Night Game" der neuen Saison in der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL haben die Atlanta Falcons einen Start nach Maß erwischt. Gegen die Philadelphia Eagles siegte das Team aus Georgia 14:10.

Gelungener Auftakt für die Atlanta Falcons aus der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL. Das Team um Quarterback Michael Vick siegte im ersten "Monday Night Game" der Saison 2005/2 006 gegen die hochgehandelten Philadelphia Eagles mit 14:10. Dabei legten die "Falken" den Grundstein für den Erfolg bereits im ersten Viertel.

Mit 14:0 legten die Hausherren im voll besetzten Georgia-Dome einen Start nach Maß hin. Touchdowns von Quarterback Michael Vick und Running Back T.J. Duckett sorgten für eine komfortable Führung der Gastgeber. Die Eagles kamen im zweiten Viertel wieder heran und verkürzten durch einen Touchdown von Running Back Brian Westbrook auf 7:14. Doch im Anschluss blieben die Angriffsversuche der Gäste nahezu wirkungslos. Lediglich ein frühes Field Goal im vierten Viertel von David Akers aus 44 Yards sorgte noch einmal für so etwas wie Hoffnung bei den Eagles. Vergeblich - am Ende behielten die Falcons die Oberhand.

Damit revanchierte sich Atlanta für die jüngsten Play-off-Niederlagen gegen Philadelphia. In den vergangenen drei Jahren waren die Eagles bereits zweimal Endstation für die Falcons. Wie groß die Rivalität zwischen beiden Teams ist, zeigte sich schon beim "Warm up" vor dem Spiel.

Auseinandersetzung bereits vor dem Spiel

Etwa eine halbe Stunde vor Spielbeginn lieferten sich Linebacker Jeremiah Trotter (Philadelphia) und Kevin Mathis (Atlanta) eine lautstarke, verbale Auseinandersetzung. Im Anschluss daran versetzte Trotter seinem Gegenüber einen kräftigen Schubser. Cornerback Mathis ließ sich das nicht gefallen und schlug zurück. Nun mischten auch zahlreiche Mannschaftskollegen mit.

Nachdem die Streithähne voneinander getrennt werden konnten, schauten sich die Offiziellen der NFL die Szene noch einmal auf Video an. Anschließend wurden sowohl Trotter als auch Mathis vom Spiel ausgeschlossen. Klarer Nachteil für die Eagles: Während Mathis bei Atlanta nur Reservist ist, gehört Trotter zum Kern der Eagles-Defense. Atlanta nutzte die Lücke in der Verteidigung der Gäste und schaffte 200 Yards Raumgewinn durch Laufspiele.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%