sonstige Sportarten
Auch Armstrong spendet für Hurrikan-Opfer

Eine halbe Million Dollar stellt Lance Armstrong für die Opfer des Hurrikans in den Bundesstaaten Alabama und Mississippi zur Verfügung. Zuvor hatten unter anderem die NFL und die MLB Millionenspenden zugesagt.

Mit einer halben Million Dollar will auch der siebenmalige US-amerikanische Tour-de-France-Sieger den Opfern des Hurrikan in den Bundesstaaten Alabama und Mississippi Hilfe zukommen lassen. Zu Millionenspenden hatten sich zuvor bereits die National Football League (NFL), die Major League Baseball (MLB) und der amerikanische Tennisverband Usta verpflichtet.

"Wir müssen endlich mit der Hilfe und dem Wiederaufbau beginnen, nachdem die Katastrophe nun schon zwei Wochen her ist", sagte Armstrong. Die Summe finanziert der vom aktiven Radrennsport zurückgetretene Texaner aus seiner Armstrong-Foundation.

Insgesamt kamen von den amerikanischen Profiligen bereits über sieben Mill. Dollar an Spendengeld zusammen. An der Spitze der Liste steht die Basketball-Profiliga (NBA), die zwei Mill. Dollar Soforthilfe zur Verfügung stellen will. Jeweils eine Million hatten bereits die National Football League (NFL), die Major League Baseball (MLB) und der Baseballklub New York Yankees in Aussicht gestellt. Der amerikanische Tennisverband Usta will 500 000 und der NHL-Klub Anaheim Ducks immerhin 400 000 Dollar spenden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%