sonstige Sportarten
Aufholjagd der Packers wird nicht belohnt

Die Green Bay Packers haben in der National Football League ihren schlechtesten Saisonstart seit 1988 hingelegt. Die 29:32-Niederlage im Monday Night Game bei den Carolina Panthers bedeutete die vierte Pleite in Serie.

Für die Green Bay Packers rückt das Erreichen der Play-offs in der National Football League (NFL) bereits nach dem vierten Spieltag in immer weitere Ferne. Im Monday Night Game mussten sich die Packers in der vergangenen Nacht bei den Carolina Panthers trotz einer tollen Aufholjagd und einem starken Auftritt von Star-Quarterback Brett Favre mit 29:32 geschlagen geben und haben damit nach vier Begegnungen noch immer keinen Sieg eingefahren.

73 657 Zuschauer im Bank of America Stadium in Charlotte sahen zunächst eine einseitige Partie, in der die Hausherren die Weichen früh auf Sieg stellten. Mit seinem zweiten Field Goal der Partie kickte John Kasay die Panthers Mitte des dritten Viertels mit 26:7 in Führung und damit scheinbar uneinholbar auf die Siegerstraße. Die Gäste, allen voran Brett Favre, wollten sich mit einer weiteren Niederlage allerdings nicht abfinden. Der Spielmacher ließ seinem ersten Touchdown-Pass aus dem Anfangsviertel noch drei weitere folgen, und die Führung der Gastgeber schmolz auf nur noch drei Zähler. Den hauchdünnen Vorsprung aber verteidigte das Team aus North Carolina erfolgreich und fuhr damit den zweiten Sieg in der laufenden Spielzeit (bei zwei Niederlagen) ein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%